Optische Illusion: Diese Erdbeeren sind nicht rot!

Haben Sie schon mal etwas von Farbkonstanz gehört? Farbkonstanz bezeichnet die wahrgenommene Stabilität einer Objektfarbe, unter verschiedensten Lichtbedingungen.  Sie fühlen sich jetzt nicht wesentlich schlauer? Was das genau bedeutet, demonstriert uns Akiyoshi Kitaoka eindrucksvoll mit dem hier gezeigten Bild. Der japanische Psychologie-Professor ist Experte für optische Illusionen und macht sich gerne die Funktionsweise des menschlichen Gehirns zu eigen. Einfach gesagt, merkt sich unser Gehirn die Farbe von Dingen, die es bereits kennt und sorgt dafür, dass wir diese im Schatten wie auch in strahlendem Sonnenschein der uns bekannten Farbe zuordnen. Es ergibt also Sinn, dass wir die hier gezeigten Erdbeeren als rot wahrnehmen – die Illusion dahinter: Tatsächlich enthält dieses Bild nicht einen einzigen roten Pixel.

 

 

 

 

Trick: Kalte Pizza richtig aufwärmen

Es gibt komplizierte Probleme da draußen, mit denen wir täglich konfrontiert werden. Und meistens sind die Lösungen genauso schwer umzusetzen, wie das Problem groß ist. Eine dieser drängenden Frage, die uns immer wieder beschäftigt, ist der Umgang mit dem Klimawandel der Frage, wie man eine kalte Pizza vernünftig wieder warm bekommt. Der Teig muss kross sein, der Käse gut geschmolzen, Sie wissen wovon wir reden. Liebe Leser, wir können an dieser Stelle zufriedenstellend behaupten: Dieses Problem wurde abschließend gelöst. Danke, danke, danke!

via Kraftfuttermischwerk

 

Eckig? Rund? Beides? Dieser Trick lässt Sie Ihren Augen nicht trauen

Fußball spielen, Autos tunen, Outdoor-Adventure oder Briefmarken sammeln? Langweilig. Kokichi Sugihara kennt sich mit richtig guten Hobbies aus. Der Mann hat sich Objekten gewidmet, die ihre Erscheinung radikal ändern, wenn man sie in einem Spiegel betrachtet. Was man eben als Ingenieur und Professor am Mathematik-Lehrstuhl der Meji-Universität in Tokio so macht. Klingt trocken, lässt uns aber sprachlos zurück. Wie bitte macht er das? Wo ist der Trick? Ist das vielleicht gar kein Spiegel – und: Was hat Manuel Neuer damit zu tun? Relativ einfach: Sugihara spielt mit dem Gehirn. Die ausgetüftelte Geometrie der Objekte ist so geformt, dass sie unsere Wahrnehmung täuscht.