Zum iPhone X-Start: Dieser Fake-Apple Store in New York zieht echte Kunden an

Heute startet der Verkauf des neuen iPhone X. Und wie immer, wenn Apple etwas Neues vorstellt, ist der Andrang groß. So auch in New York. Kurz vor dem offiziellen iPhone-X-Launch wurde der Apple Store auf der 5th Avenue gerade renoviert, war also geschlossen. Ein paar findige Leute haben die Gelegenheit genutzt und einfach kurzerhand einen Fake-Store eröffnet. Wie das geht? Ganz leicht. Ein Glasfahrstuhl wurde mit Fake-Apple-Logos beklebt, als Eingang zum neuen „Store“. Davor wurden ein paar Fake-Mitarbeiter in Fake-Apple-T-Shirts und 50 Fake-Kunden abgestellt. Und was sollen wir sagen. Die Schauspieler blieben nicht lange allein …

Das könnte euch auch interessieren:

Darum ist das iPhone X eine echte Revolution für Apple!

Wirksame Werbung aus Südafrika: You can’t even text and walk

Manche Dinge passen einfach schlecht zusammen: Richard Lugner und die Ehe, Weißwein und Sprite oder auf dem Handy texten und laufen. Dass letzteres wirklich keine gute Idee ist, zeigt der Spot „You can’t even text and walk“. In „Versteckter Kamera“-Manier werden hier die besten Smartphonetipperunfälle gezeigt. Das ist witzig. Und hat gleichzeitig einen ernsten Hintergrund. Und den zeigt dieses Video mit einem wirklich harten Schnitt:

Wirksame Werbung aus Südafrika: You can’t even text and walk weiterlesen

Heute vor 10 Jahren: Das erste iPhone wird verkauft!

Heute sind es 10 Jahre, auf den Tag genau. Kaum zu glauben, aber so lange gibt es das iPhone bereits. Was Steve Jobs am 9. Januar 2007 auf seiner Keynote dem Publikum mit den legendären Worten „One more thing“ vorstellte, ging am 29.6.2007 in den USA in den Verkauf: das erste Apple iPhone. Oder wie wir es nennen: Das Ende für Klapphandys, Palms, Stylus und Tastaturen.

Das ist das erste iPhone

Und das war übrigens die erste Werbung für das Smartphone, das die Welt veränderte:

Heute vor 10 Jahren: Das erste iPhone wird verkauft! weiterlesen

Kampagne Switch: So will Apple Androidnutzer überzeugen

Apple schießt gegen Android! In einer neuen Kampagne möchte der Konzern aus Cupertino Android-User zu iPhone-Fans machen. Apple will also zum Wechsel anregen. So ist die Aktion, die aus mehreren Clips besteht, auch mit dem Titel „Switch“ überschrieben. Der Haupttenor der Videos von Apple: mit einem iPhone ist alles sehr viel einfacher. Hier seht ihr alle Clips

Kampagne Switch: So will Apple Androidnutzer überzeugen weiterlesen

22 Orte, an denen Ihr nicht Pokémon Go spielen solltet

Nein,  man muss sich nicht groß anstrengen, um die vom Pokémon GO-Virus befallenen Spieler zu erkennen. Den Blick starr nach unten aufs Smartphone-Display gerichtet werden ohne Zucken Hecken und Gebüsch durch- und Straßen überquert. Nach dem Glumanda ist vor dem Nebulak – rote Ampeln oder Gartenzäune haben  sich da bitte hinten anzustellen. Dass das nicht immer gutgeht, ist klar – an manchen Orten sollte man bei der Jagd doch mal die Augen aufmachen – oder besser gar auf Pause drücken. 22 Locations, an denen man Pokémon Go besser nicht spielt.