Ups: Donut mit Porsche GT2 RS misslingt völlig

Auf dem Festival of Speed im englischen Goodwood geht es jedes Jahr nur um eines: die teuersten und seltensten Sportwagen der Welt in Aktion zu erleben. Die großen Marken nutzen den Termin regelmäßig, um die PS-Neuheiten aus dem eigenen Stall zu präsentieren. Wie zum Beispiel Jaguar mit dem XE SV Project 8 oder Porsche mit dem neuen 911 GT2 RS, dem stärksten Serien-911er aus Zuffenhausen. Für besonderen Jubel beim Publikum sorgen dann die kleinen Showeinlagen der Fahrer. Noch mehr Geräuschkulisse erzeugen nur die Patzer. Wie der Versuch, den Einstand des 700-PS-Monsters von Porsche mit einem standesgemäßen Donut auf dem Asphalt zu feiern. Sorry, not today!

 

Porsche 718 Cayman oder Renn-Drohnen: Wer gewinnt im Rennen der Superlative?

Luft oder Erde, Motor oder Batterie? Wer gewinnt im High-Speed-Duell, wenn sich Sportwagen und Renndrohnen auf einem ganz speziellen Renn-Kurs treffen? Finden wir es doch heraus. Was es dazu braucht? Einen Porsche 718 Cayman S, einen professionellen Stuntfahrer, Renn-Drohnen – und deren geübte Piloten am Joystick. Dazu: ein altes Warenlager, ein abgesteckter High-Speed-Kurs – und ein präpariertes Auto: Würde der Porsche von den Drohnen eingeholt, würden Rauchfahnen dies anzeigen. Spaß kann so einfach sein, und wir möchten direkt mit dem Beifahrer tauschen. Nicht unbedingt zum Nachahmen empfohlen, aber rund vier Minuten bestes Adrenalin-Kino. Danke, Porsche!

 

Teurer Spaß – Porsche 918 Spyder Crash

Sie wollten schon immer wissen, wie schnell so ein Porsche 918 Spyder eigentlich aus dem Stand beschleunigen kann? Dann geht es Ihnen vielleicht wie der Begleitung dieses Fahrers. Der wollte die Dame nicht unwissend lassen. Ein echter Gentleman halt. Im Sonnenuntergang von St. Tropez wird der Sport-Hybride also angefeuert. Die beinahe 900 Pferdestärken lassen den Porsche, von dem übrigens nur 918 Stück produziert wurden, förmlich aus dem Parkplatz springen. Ein Schrei ist zu hören.

Teurer Spaß – Porsche 918 Spyder Crash weiterlesen