Fußballspieler dankt Frau und Freundin

Was für ein Eigentor. Mohammed Anas, ein Fußballspieler aus Ghana, hat seiner Mannschaft, den  „Free State Stars“, mit zwei entscheidenden Toren zum Unentschieden gegen Ajax Cape Town verholfen. So weit, so viel Grund zur Freude. Das Problem: Anas freute sich zu sehr: Nach dem erfolgreichen Spiel bedankte sich der Torschütze vor laufender Kamera brav für die Unterstützung, die er erhalte, von seiner Frau und von seiner Freundin. Anas selbst bemerkte, dass auch die Reihenfolge nichts daran ändern würde, dass seine Frau ihn wenig begeistert im eigenen Heim empfangen würde. Hektisch folgte die Entschuldigung und später die Erklärung für den Fauxpas. Mit „Freundin“ meinte er eine seiner beiden Töchter, die er immer so bezeichnen würde, gab der inzwischen durch das Video weltweit bekannte gewordene Ghanese zu Protokoll. Gut, dass das geklärt wurde.