Metallica zu Gast bei Jimmy Fallon

Acht Jahre Abstinenz. Acht Jahre auf dem Trockenen. Acht Jahre langen Ausharrens. All das hat jetzt ein Ende. Am 18.November hat die Schlacht gegen die allgegenwärtige Übermacht des Hip-Hop begonnen. Endlose Gitarrenriffs und das Hämmern der Double-Bass-Drum treten den Kampf gegen Autotune und Plastikloops an. Der Metal ist zurück, und das mit einem der stärksten Vertreter: Metallica – die Jüngeren unter euch wenden sich bitte an die Älteren und fragen ehrfürchtig nach „Master of Puppets“ – bringen nach acht Jahren ihr neues Album heraus. Für die Fans ist Weihnachten also vorverlegt. Klar, dass die Metal-Stars vor dem Release ordentlich die Werbeltrommel rühren wollten. Am besten geht das mit einem Besuch bei Talkmaster Jimmy Kimmel. Dort gaben Metallica zusammen mit der Studioband The Roots „Enter Sandman“ zum besten, auf Kinderinstrumenten!

Wer erstmal reinhören möchte bevor das Album gekauft wird (Ungläubige ;)), erste Auskopplungen aus dem neuen Album „Hardwired… to Self-Destruct“ gibt es schon jetzt zu hören, und zu sehen. Hier ist „Halo on Fire“. 8:28 Minuten – kürzer hätte es nach all der Zeit nicht sein dürfen – in denen James Hetfield, Lars Ulrich, Kirk Hammett und Robert Trujillo ein ganz klein wenig Laune auf einen echten Moshpit machen. (Was haltet ihr von einem Nachfolger der Mannequin-Challenge: die spontane Moshpit-Challenge? Wirkt wunderbar als Antistresstherapie!)

Auf YouTube haben Metallica in den letzten Tagen noch mehr veröffentlicht, zum Beispiel „Dream No More“.

„Confusion“, ein Antikriegsstatement von Metallica.

Eine echte Zeitreise in die späten 80er-Jahre ist „ManUNkind“

Noch ganz frisch auf Youtube: „Now That We’re Dead“