Ein Beat, ein Song, ein Meme – 1000 Möglichkeiten

Irgendwann, sagen wir so ungefähr vor zehn Jahren, wurden die Tracks des EDM-Duos LMFAO von den USA nach Europa gespült – und fluteten die Radiosender und MTV mit Ohrwürmern wie „Sexy and I Know it“ oder dem internationalen Nummer-eins-Hit „Party Rock Anthem“.

Das Duo, das sich seit 2012 in einer nicht genauer definierten künstlerischen Pause befindet, erzielt dieser Tage jedoch neuen, unvorhergesehenen Buzz mit dem „Party Rock“-Song aus 2011: Die „Party Rock Anthem“ zählt 130 Beats pro Minute (130 BPM) – so viele, wie fast jeder Song mit Charts-Platzierung und Ohrwurmpotenzial. Da liegt genau eines auf der Hand: Mash-up-Memes mit neuer Musik!

Zum Beispiel Tanzeinlagen zu „Personal Jesus“ von den Synth-Rockern Depeche Mode:

Oder zu düsterem Post-Industrial von Trent Reznors Nine Inch Nails:

Weitaus heiterer wirkt die Tanz-Sequenz zu „Shipping out to Boston“ von den Dropkick Murphys:

Noch lustiger wird es mit „Uptown Girl“ von Billy Joel:

Und schließlich kommt unser Favorit: „I Wanna Dance With Somebody“ von Whitney Houston, Choreographie LMFAO

Wofür ein nerviger, fast zehn Jahre alter Ohrwurm eben doch gut ist….