House of Cards: Der erste Teaser zur letzten Staffel ist da!

Teaser, House of Cards Staffel 6

Die sechste Staffel der US-Politserie House of Cards ist auch die letzte. Und sie ist die erste, die ohne den bissig bösen Frank Underwood auskommen muss. Denn der wurde von Hollywoodstar Kevin Spacey gespielt. Und von dem wiederum trennte sich Netflix, nachdem von anderen Schauspielkollegen Vorwürfe sexueller Belästigung bekannt wurden. Jetzt hat Netflix den ersten Trailer zur neuen Staffel veröffentlicht, und der zeigt: Im Zentrum der Macht sitzt jetzt eine andere Person.

 

„Rathaus of Cards“: „House of Cards“ auf Kleinstadt-Level

In „House of Cards“ lenkt Kevin Spacey als Präsident Frank Underwood die USA. Wie würde aber eine Serie wie „House of Cards“ auf Kommunal-Niveau in Deutschland mit zwei eiskalten Intriganten wie Claire und Frank Underwood aussehen? In etwa so:

Weil Politik eben doch wie Kindergarten oder Sandkasten ist – im Großen wie im Kleinen.

Die fünfte Staffel „House of Cards“ läuft seit 30. Mai auf Sky.

Fotograf Pete Souza: Von Obama zu Underwood

Pete Souza war acht Jahre lang der offizielle Fotograf des Weißen Hauses. Dank ihm und seinen Bildern konnte man Barack Obama und dessen Familie samt Hund in ganz privaten und normalen Momenten, abseits jeglichen Bombasts und Staatsempfangs, sehen. Mit dem Ende von Barack Obamas Amtszeit hing auch Pete Souza seinen Haus- und Hoffotografen-Job an den Nagel. Schade!

Nun hat ihn aber glücklicherweise ein neuer Präsident engagiert: „the people’s president“, Donald Trump Präsident Frank Underwood. Der POTUS aus „House of Cards“ war mit seiner rechten Hand, Doug Stamper, in Washington unterwegs und ließ die Szenen von Pete Souza festhalten. Der wiederum weiß ja, wie man den mächtigsten Mann der Welt gut in Szene setzt. Herausgekommen ist ein fotografischer Streifzug, der selbst den intriganten Präsidenten Frank Underwood wie einen Menschen aussehen lässt.

Spending the day with President Underwood.

A post shared by Pete Souza (@petesouza) on

A push in the right direction.

A post shared by Pete Souza (@petesouza) on

The people's president.

A post shared by Pete Souza (@petesouza) on

Always like riding in the Presidential limo (aka The Beast).

A post shared by Pete Souza (@petesouza) on

Zoe warned me not to get too close.

A post shared by Pete Souza (@petesouza) on

Die Aufnahmen sind im Auftrag von Netflix entstanden: Am 30. Mai startet die neue Staffel „House of Cards“. Pures Gold.

Underwood Forever – Staffel 5 von „House of Cards“ ist gestartet

Heute wird es ernst: Frank Underwood lädt zur fünften Staffel „House Of Cards“. Im letzten Trailer hält POTUS Frank mit seiner Meinung über das amerikanische Volk nicht hinter dem Berg: Es ist unfähig, aber zum Glück gibt es ja ihn – und die First Lady.

Darum geht es in Staffel 5 von House of Cards

Die fünfte Staffel spielt im Jahr 2016. In der Realität das Jahr eines  langen und hässlichen Wahlkampfes in den USA. Wir dürfen uns also auf einige Anleihen am Original freuen. Im fiktiven Kampf von „House of Cards“ kämpft ein junger Demokrat (Joel Kinnman) gegen Francis Underwood in den Primaries. Wer wird das Rennen machen? Mit allen, sauberen wie unsauberen Mitteln, setzen wir alles auf Frank Underwood und seine ganz eigene „Lady Macbeth“ Claire. Wie jedes Mal, werden sich die Underwoods auch in dieser Staffel wohl wieder zusammentun und am Ende jede Krise gegen jeden Widerstand gemeinsam meistern – vor allem für das amerikanische Volk, versteht sich.

Der ewige Präsident – was hat Frank Underwood vor?

Frank Underwood hat schließlich Großes vor, wie der Trailer zeigt: Dort hört man den amtierenden US-Präsidenten, wie er die Legislaturperioden bis 2036 aufzählt. Angesichts des aktuellen Wahlrechts, wonach ein US-Präsident nach spätestens zwei Legislaturperioden und zehn Jahren im Amt abdanken muss, gibt das Anlass zur Sorge. Aber wer will sich beschweren, die Underwoods haben immer nur das Beste für ihr eigenes Land im Sinn, für die „One nation under God“.  Oder eben „One nation under wood“.

Die fünfte Staffel „House Of Cards“ startet am 30. Mai in Deutschland in Doppelfolgen um 20.15 auf Sky Atlantic HD ausgestrahlt. Wer will, kann die Serie auch auf Sky Go, Sky Anytime oder Sky Ticket streamen. Auf Netflix selbst wird „House Of Cards“ erst später zu sehen sein.