Angsthasen auf Tour

Schon klar, mit Höhenangst ist nicht zu spaßen: Manche können auf Seilen über Abgründe spazieren, manche nicht einmal auf einem Barhocker stehen. Jedoch sollte man sich ab und zu seinen Grundängsten stellen – wenn es sein muss, auch im Urlaub.

So ist das nun bei einem Vater geschehen, der mit seiner Tochter in Irland im Urlaub unterwegs war: An der Steilküste Dún Aonghasa robbt er sich  – fast 90 Meter über dem Meer – Zentimeter um Zentimeter nach vorn um fünf Sekunden Blickkontakt mit dem Atlantik zu halten. Das Beste daran: Er lacht selbst sehr viel über seine Höhenangst und die Art, wie er versucht, sie zu besiegen.

„Dad faces some demons“, „Papa stellt sich seinen Dämonen“, heißt das Video bezeichnenderweise. Wir wetten, der Blick war die Robberei auf dem Steinboden wert!