Für 21.000 Dollar von Dubai nach New York: So fliegt es sich in der First Class-Kabine von Emirates

Heute ist dein Glückstag, dürfte sich Youtuber Casey Neistat wohl gedacht haben, als man ihm am Emirates-Check-in am Airport von Dubai einfach mal ein Upgrade gönnte – nicht von Economy auf Business, sondern von Business auf First Class. Da fliegen sich die 14 Stunden bis nach New York wie im Luxus-Hotel. Und weil Casey aus Berufsgründen immer eine Kamera am Start hat, wird das Erlebnis natürlich ausführlich festgehalten. Essenszeiten gibt es für das reguläre 21.000 Dollar-Flug-Ticket nicht, man bestellt einfach, was man mag, wann man mag, zwischendrin kann man im ausfahrbaren und bezogenen Bett entspannt schlafen. Ganz wichtig: Immer die Sonnenbrille auflassen – nicht nur beim Nickerchen, sondern auch bei der Dusche kurz vor der Landung. Richtig: Duschen. An Bord. In der Luft. Wir beginnen dann mal zu sparen.

Roofing: Klettern auf den höchsten Gebäuden der Welt – ohne Netz, ohne Sicherungsseil

Um am Ende der Sendung ein Bild zu erhalten, müssen Heidi Klums Topmodel-Kandidatinnen posen, posen, posen – für manche reicht es dann am Ende doch nicht. Bevor Roofer mit einem Bild belohnt werden, müssen sie einiges mehr leisten. Und mehr riskieren. Aber in beiden Fällen gilt: Am Ende zählt das Foto. Denn Roofing-Bilder oder Videos sind für die waghalsigen Freikletterer, die ohne Sicherung in mehreren hundert Metern Höhe balancieren, nicht nur Trophäe, sondern in der Szene auch die harte Währung, wenn es um Anerkennung geht. Höhenrausch als Freizeitspaß, das Risiko immer im Gepäck. Legal ist diese extreme Form des Sightseeings meist nicht, und ohne Sicherungsseil oder Netz eben auch: lebensgefährlich. Was diese Nervenkitzel-Junkies für Ihr Hobby in Kauf nehmen, bereitet schon beim Zusehen Gänsehaut. Und ein flaues Gefühl im Magen.

TV-Antenne, 475 Meter Höhe, Location: Unknown

Marina 101, 426,5 Meter Höhe, Location: Dubai

Shun Hing Tower, 384 Meter Höhe, Location: Shenzhen, China

The Center, 346 Meter Höhe, Hongkong

Und für wirklich schwindelfreie Personen noch ein kleiner Bonus. Was ist nur aus den normalen Hobbies geworden?