Beste Werbung für Deadpool 2: Ryan Reynolds als singendes Einhorn

Ryan Reynolds begeisterte das Publikum und die Jury der Karaoke Show „King of Masked Singer“ in Südkorea – im Einhornkostüm.

Ryan Reynolds als singendes Einhorn

Fast drei Minuten lang stand der Schauspieler auf der Bühne und sang „Tomorrow“ aus dem Musical „Annie“. Neben der Einhornmaske trug er ein glitzerndes Cape, während auf den Bildschirmen hinter ihm eine pink, lila und blaue Cartoon-Landschaft erschien. So gar nicht Deadpool-like. Deshalb überrascht es auch nicht, dass die Juroren und Zuschauer überhaupt nicht auf die Idee kamen, dass hier Ryan Reynolds auf der Bühne stehen könnte. Einer kommentierte seine „gute Aussprache“ und dachte, Donald Trump verstecke sich hinter der Maske.

Sowohl das Publikum als auch die Zuschauer waren von dem Einhorn-Auftritt begeistert. Doch als der Schauspieler die Maske abnahm, rastete das Publikum komplett aus. Ryan Reynolds scheint in Südkorea mindestens so bekannt zu sein wie in Europa und den USA.

Doch dieser Auftritt ist nur ein weiterer in einer Reihe von gelungenen PR-Aktionen für „Deadpool 2“. Unter anderem tanzte Deadpool bereits für Celine Dion.

Auch vorm Fußball macht der Actionheld nicht Halt. In einem neuen Video stellt Deadpool die Mannschaft von Manchester United komplett auf den Kopf.

„Deadpool 2“ läuft seit dem 17. Mai 2018 in den deutschen Kinos. Die Rezension vom GQ-Filmkritiker gibt es hier.

 

 

Darum spielt Deadpool nicht bei den Avengers mit!

Die Avengers sind einmal mehr unterwegs, um die Welt zu retten. Im dritten Teil der Reihe, „Infinity War“, ist alles dabei, was das Marvel-Universum aufzubieten hat, diesmal tauch sogar Star Lord Chris Pratt auf. (Hier erfahren Sie, warum Sie den neuen Avengers-Teil unbedingt im Kino sehen sollten.)

Aber: Wer fehlt eigentlich? Richtig! Unser fluchender Lieblingsantiheld Deadpool ist gar nicht mit von der Partie. Was nicht heißt, dass er nie versucht hätte mitzumachen, wie jetzt der Tweet von Ryan Reynolds zeigt. Der Beweis? Dieses Schreiben von Tony Stark! Die Antwort von Iron Man fällt recht knapp, aber dafür eindeutig aus.

Honest Trailer: Logan feat. Deadpool

Vorweg: „Logan“ ist ein Spitzenfilm.

Zum neunten und letzten Mal macht sich Hugh Jackman als Wolverine auf und kämpft X-Men-Style für das Gute. 17 Jahre lang war er einer der X-Men, 17 Jahre lang hat er auf Pasta verzichtet um seinen Wolverine-Sixpack halten zu können. Sei’s drum – dieser Tage erscheint die Blu-ray von „Logan“, seinem letzten Kapitel.

Allein der Blu-ray-Release ist Grund genug für die Jungs von Screen Junkies, dem Film einen „Honest Trailer“, einen ganz ehrlichen Clip zu widmen. Gerade die, die jeden Film gern durch den Kakao ziehen, beißen sich an „Logan“ auch die Zähne aus: Man könne sich über diesen Film einfach nicht lustig machen. Aber Moment, gibt es da nicht noch einen etwas durchgeknalllten Superhelden, der flucht und schimpft wie ein Rohrspatz?

Na klar, sie rufen Deadpool an! Deadpool (Ryan Reynolds) und Wolverine (Hugh Jackman) sind beide die etwas anderen Superhelden aus dem X-Men-Kosmos: Den ersten Platz in Bezug auf Alkohol, Fluchen und nicht gerade die feinsten Umgangsformen machen die beiden untereinander aus. Resultat? Jeweils eine FSK ab 16 – und das als Comicverfilmung.

Aber selbst Deadpool kann über seinen Rivalen in der Reihe „Nicht jugendfrei“ kein böses Wort verlieren, sondern fordert vielmehr eine Oscar-Nominierung für Hugh Jackman für den Film. Wir auch.