Wie CGI die „Game of Thrones“-Folge „The Battle of the Bastards“ zum Leben erweckte

Nach Ende der jetzt schon legendären „Game of Thrones“-Folge „The Battle of the Bastards“ muss man erst mal durchatmen. Die rund 30 Minuten lange Schlacht zwischen Jon Snow und Ramsay Bolton bis hin zu Boltons Ende war ein epischer Serienmoment – bei dem man sich auch währenddessen schon fragt: Wie bitte haben die das gedreht? Und: Was ist echt? Beziehungsweise: Wie viel CGI und Special Effects kamen zum Einsatz? Dieses Video gibt Antworten.

Real or Fake: CGI in „Star Wars“ „Game of Thrones“ und „Mad Max“

Wer heute Geschichten aus fremden Welten – oder Universen – zum Leben erwecken möchte, greift in die digitale Trickkiste. Kaum ein Blockbuster, der ohne computergenerierte Szenen und visuelle Effekte auskommt, das Zauberwort: CGI – Computer Generated Imagenery. Was, wie wo und wie viel bearbeitet wurde, ist für den Zuschauer nicht immer leicht zu entdecken.Was ist echt, was ist nachbearbeitet in „Star Wars: Das Erwachen der Macht“, „Game of Thrones“ und „Mad Max: Fury Road“? Diese drei Videos geben einen Einblick hinter die Kulissen und die künstlichen Effekte. Vorhang auf.

Star Wars: Das Erwachen der Macht

Game of Thrones

Mad Max: Fury Road