Bull Bullard: Basketball aus’m Heli

Wieso auf dem Boden Körbe werfen, wenn man es auch aus der Luft kann? Der Harlem Globetrotter Bull Bullard versenkte einen Basketball zielsicher aus 64 Metern Höhe – aus einem Helikopter heraus. Der Spieler, der seit 2009 bei den Globetrotters im Team ist, zeigte seinen Stunt am New Jersey Pier zwischen Meer und Riesenrad.

Damit sind Bullard und den Globetrotters die Angberrechte für den höchsten Baskettball-Wurf aller Zeiten aus einem Flugobjekt sicher. Wir sind gespannt, was Bullard nächstes Jahr plant. Letztes Jahr beeindruckte er nämlich schon mit dem „Sky Coaster Shot„.

Shaquille O’Neal tanzt Choreo aus Kanye West’s „Fade“ Video – in Boxershorts

Ob es an der Freude über die Aufnahme in die legendäre Basketball-„Hall of Fame“ lag? Wir wissen es nicht – aber wenn Shaquille O’Neal in weiß-rot-gestreifter Unterhose zum Tanzen ansetzt, darf die Logik mal Pause machen. „Wer ist bitte Teyena Taylor?“ scheint sich der 2,16-Meter-Mann zu fragen und erprobt sich an den Moves aus Kanye West’s „Fade“ Video, das bei den diesjährigen MTV Video Music Awards für Aufsehen sorgte. Wir sagen: Danke, Shaq, für 60 Sekunden bestes Entertainment.

 

March Madness: Villanova mit Buzzer Beater-Dreier zum Titel

Wie gewinnt man große Spiele? Am besten in allerletzter Sekunde. College Basketball elektrisiert in den USA die Massen, und das diesjährige Finale zwischen den Universitäts-Teams von Villanova und North Carolina bewies, warum. Großen Anteil daran hat Kris Jenkins von den Villanova Wildcats. Der Herr darf sich ab sofort das Wort Matchwinner übers Bett hängen. Spielstand 74-74, noch rund 4 Sekunden auf der Uhr. Drei. Zwei. Beim Stand von einer Sekunde springt Jenkins ab, wirft – und versenkt den Dreier. Was dann folgt, ist ein Wurf, den er nie vergessen wird. Und natürlich Ausrasten Level Jürgen Klopp. Tausendfach.

Auch Michael Jordan (spielte einst für North Carolina) zollt Respekt.

Die besten Dunks von LeBron James im Video

Seit 13 Jahren macht LeBron James die NBA unsicher. Der 31-Jährige denkt aber nicht ans Abdanken, eher ans Slam-Dunken. Eine Disziplin, die wir stundenlang verfolgen könnten. Aber es genügen auch 2:25 Minuten von „King James“. Genau das bietet die NBA in einem Supercut der besten Dunks von LeBron James.

Wer bei einer solchen offiziellen Huldigung an einen Abgesang denkt, dem sei zumindest gesagt: „Die Zukunft ist gesichert!“ Auf Instagram hat der 2-Meter-Riese zwei Videos mit seinen 19 Millionen Followern geteilt. Dort zu sehen: Seine beiden Söhne beim, klar, Basketballspielen. Wir sagen mal: Gute Gene!

LeBron Jr., von seinem Vater liebevoll „Bronny“ genannt, ist Jahrgang 2004 und weiß wie man mal einen Punkt macht oder auch drei.

Bronny working out! #JamesGang #StriveForGreatness

A video posted by LeBron James (@kingjames) on

Bryce Maximus James, Jahrgang 2007, möchte auch in Daddys übergroße Fußstapfen treten. Der Beweis? Sehen Sie selbst!

Bryce putting in work! #JamesGang #StriveForGreatness

A video posted by LeBron James (@kingjames) on

Fehlt nur noch ein Nachweis der guten Beinarbeit von Baby Zhuri. Dass sie es sportlich angeht, versichert LeBron James uns auf Instagram.

 

No Country for Old Men

Crossover Dribble, Fade Away, Übersteiger, Seitfallzieher: Top-Athleten wie NBA-Star Kyrie Irving oder Fußballprofi Xherdan Shaqiri lassen ihre Gegenspieler ja gerne mal alt aussehen. Erst recht, wenn die Profis für einen kleinen Publikumsstreich genau das tun – und die Tatsache wortwörtlich nehmen. Dann zeigt ein alter Hase in perfekter Verkleidung, dass er mit der jüngeren Sportlergeneration mehr als mithalten kann. Denn die kommt bei den maskierten Auftritten, formulieren wir es respektvoll: nicht gerade gut weg. Wie etwa der ehemalige Bayern-Spieler Shaqiri, der als alte Trainerlegende verkleidet eine Schweizer Jugendmannschaft mit akkuraten Pässen und maßgenauen Freistößen überraschte. Ganz allein war der Fußballprofi von Inter Mailand mit der Aktion nicht –vor ihm haben schon weitere Stars als alte Männer getarnt nichtsahnende Menschen an der Nase herumgeführt.

Basketball-Profi Kyrie Irving sorgte verkleidet als „Uncle Drew“ auf dem Court für sprachlose Gesichter.

Alte Herren haben auf dem Bolzplatz nichts verloren? Der Franzose Séan Garnier, einer der besten Freestyle-Fußballer der Welt, beweist eindrucksvoll das Gegenteil.

Kein alter Mann, aber dennoch gleiches Prinzip: Verkleidet als Obdachloser zockt Cristiano Ronaldo in Madrid mit einem kleinen Jungen – bevor er sich zu erkennen gibt und in Sekundenbruchteilen einen Massenauflauf auslöst. Nur über den Ungenuss des Hochformatvideos müsste man sich mit dem Handybesitzer noch einmal unterhalten.

https://www.youtube.com/watch?v=XLY01kycLVU

Update: Jetzt wurde ein längeres Video der Aktion veröffentlicht – und das im Querformat. Geht doch.

Eingelocht – LeBron James hits SICK one-handed full court shot after practice – Makes it look easy!

Was macht einen Star zum Superstar? Klar, seine Superleistung. Basketballspieler LeBron James ist erst kürzlich wieder in seiner sportlichen Heimat bei den Cleveland Cavaliers gelandet. Der Wechsel von den Miami Heats wurde ihm mit 42,1 Millionen US-Dollar für einen Zweijahresvertrag von versüsst. Für das Geld kann King James schon mal im Training zeigen, was er so drauf hat, wie zum Beispiel den Ball einhändig vom Spielfeldrand im gegenüberliegenden Korb versenken. Das sieht so leicht aus als würde er mit einen Tennisball einen 50-Meter-Pool treffen. Auf englisch klingt das natürlich auch noch viel besser, deswegen kommt hier der One handed full court shot:

Und weil es so spektakulär aussieht, gibt es hier das ganze gleich noch einmal aus der gegenüberliegenden Perspektive zu sehen.

Dass man diesen Trickshot sogar mit Shirt meistern kann, zeigt Dwight Howard von den Houston Rockets. Boom!

Die „Technik“ ist übrigens nicht nur etwas für Showzwecke – hier gibt es eine schöne Sammlung von Half- und Full-Court-Shots im Spiel.