Star Wars: The Last Jedi – BB8 bekommt einen Evil-Twin

Langsam wird es schwer, der dunklen Seite der Macht zu widerstehen. Die haben einen Todesstern! Das ist schon ziemlich cool. Die Lichtschwerter sehen einfach besser aus. (Ja, das von Kylo Ren in Episode VII) Und jetzt haben der Imperator & seine Vasallen auch noch das niedlichste Argument jenseits von Jakku gekapert. BB-8, der Erbe von R2D2, bekommt einen bösen Gegenspieler. Einen Evil-Twin! Der Name für den Neuzugang in Schwarz: BB-9E. Das erste Treffen der beiden Androiden wurde auf dem Star-Wars-Twitter-Channel dokumentiert.

Mehr von dem kleinen Kontrahenten ist bei Sphero zu sehen. Der Hersteller ferngesteuerter Gadgets hat bereits BB-8 für Star-Wars-Fans zum Leben erweckt. Am 1. September wurde BB-9E vorgestellt (und eine Spielzeugversion von R2D2!).

Welche Rolle der Roboter in Episode VIII haben wird, ist noch nicht bekannt. Wahrscheinlich wird er der persönliche böse Schoßhund von Superschurke Kylo Ren. Auch das Böse braucht mal jemandem zum Streicheln! Wir erinnern nur an den Bond-Superschurken Blofield und seine Perserkatze.

Alles andere als James Bond

Daniel Craig schlüpft laut neuesten Medienberichten mindestens ein weiteres Mal in die Rolle des britischen Geheimagenten mit der Lizenz zum Töten. Bis es allerdings soweit ist, kehrt er als Schwerverbrecher auf die Leinwand zurück.

In „Logan Lucky“ plant Craig als blondierter und tätowierter Knasti einen Jahrundert-Raub mit Channing Tatum und Adam Driver. Ob das gut geht?

Anders als James Bond ist „Logan Lucky“ eine Gangster-Komödie. So oder so – Daniel Craig kann man auf der guten wie der schlechten Seite, in Thriller und Komödie einfach immer nur gut finden.

„Logan Lucky“ von Steven Soderbergh („Ocean’s Eleven“, „Magic Mike“, „Erin Brokovich“) kommt am 14. September 2017 in die deutschen Kinos.