Peinlich: Jimmy Kimmel fragt Amerikaner wo Nordkorea liegt

Liest man aktuell die Nachrichten, hat man das das ungute Gefühl, dass man sich um die Modetrends 2018 keine Gedanken mehr machen muss. US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Diktator Kim Jong-un wollen die Welt scheinbar mit Atompilzen verschönern.

Trump drohte aktuell mit einem militärischen Schlag von biblischem Ausmaß: „Nordkorea ist gut damit beraten, die USA nicht weiter zu bedrohen. Wir werden ihnen mit Feuer und Zorn begegnen, wie es die Welt noch nie zuvor gesehen hat!“

Kim droht auf seiner Seite damit, die US-Pazifikinsel Guam anzugreifen. Von dem dortigen Stützpunkt starten regelmäßig US-Bomber für Manöver Richtung Nordkorea. Wir halten fest: Deeskalation liegt beiden Regierungschefs eher weniger. Wer hätte da gedacht, dass der sinnvollste Beitrag in der ganzen Auseinandersetzung von einem Late-Talker kommen würde? Jimmy Kimmel leistet Aufklärungsarbeit auf amerikanischen Straßen. Erst fragt er Passanten, ob die USA mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Nordkorea vorgehen sollten. Und dann folgt die Nachfrage: „Wo liegt eigentlich Nordkorea?“ Ein kleiner Hinweis: Nicht im Norden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *