Dynamo-Fans mit Pyroeinsatz: Beim HSV brennt die Hütte

Das Auswärtsspiel hat Dynamo Dresden verloren. Die volle Aufmerksamkeit der Fußballwelt hatte der Zweitligist trotzdem. Warum? Beim Spiel gegen den HSV haben die Dresdner etwas mehr als nur die Feuerzeuge herausgeholt. Die 8000 Dynamo-Fans zündete in der ersten Halbzeit bengalische Feuer. Das Ergebnis: Die Fankurve des Volksparkstadions sah aus wie nach einer Hollywoodkatastrophe à la Wolfgang Petersen. Den HSV muss es nicht jucken: Der Verein kann sich weiter über die Tabellenführung freuen.

WLAN auf dem Mars? – So blamieren sich Youtube-Stars Bibi und Julienco beim Quizduell

Wenn Youtuber ihren natürlichen Lebensraum, das Zuhause vor der Kamera, verlassen und im Fernehen auftreten, kann es ziemlich schnell schräg werden. Bianca Claßen (Bibis Beauty Palace) und ihr Ehemann Julien (Julienco) gehören mit insgesamt mehr als 10 Millionen Abonnenten zu den bekanntesten Youtubern Deutschlands. Mit Schminke kennt Bibi sich gut aus, Juliens Spezialität ist sein Humor. Jetzt wollten die beiden dem Rest der Welt beweisen, dass sie auch mehr draufhaben. Wie man aber im folgenden Video sieht, ging dieser Versuch leider in die Hose:

Als das erfolgreiche Influencer-Ehepaar am Freitag in der Quizduell-Show von Jörg Pilawa in der ARD auftraten, kam es zu der Frage: Was gibt es offensichtlich nach Analyse von Nasa-Messdaten natürlicherweise auf dem Mars? 

Folgende Optionen kamen als Antworten in Frage:

  • Fußbodenheizung
  • Öko- und Atomstrom
  • Fließendes Wasser

Und…

  • WLAN

Wie man im Video sehen kann, entschied sich das Paar nach längerem Bedenken wirklich für die Antwort: WLAN. Den Grund lieferte Bibi gleich mit: Im Internet haben die beiden eine Anzeige für eine Villa auf dem Mars gesehen, für den Preis von 890 Millionen Euro, mit WLAN. Na klar, wo eine Villa ist, muss ja schließlich auch WLAN sein.

*Facepalm*

Sogar die zehn Sekunden zum Nachdenken waren nicht genug, um das Influencer-Ehepaar davon abzuhalten sich zu blamieren. Obwohl Bibis Ehemann, Julien am Anfang noch an der Antwort zweifelte, entschied er in den zehn Sekunden: „WLAN klingt schon so falsch, dass ich es jetzt auch nehmen würde“.

Die richtige Antwort wäre übrigens fließendes Wasser gewesen.

Normalerweise hätten die Influencer sich so einen Patzer auf Youtube so zurechtschneiden können, dass er mit peinlichen Video Effekten vielleicht noch als lustiger Gag rüberkommen könnte, aber im Live-Fernsehen sah die ganze Sache natürlich etwas anders aus. Fremdscham auf höchstem Niveau.

Insgesamt gab sich das Paar im Quizduell aber doch gar nicht so schlecht und gewann 10.000 € die an eine Hilfsorganisation für Straßenkinder gehen soll. Für eine Villa auf dem Mars reichte das Geld schließlich nicht aus.

Erster Shaft-Trailer: Drei Generationen Coolness

John Shaft kehrt zurück: Der coolste Privatermittler seit es das Fernsehen gibt, geht wieder auf Verbrecherjagd – und diesmal sogar im Dreierpack. Jetzt wurde der erste Trailer für „Shaft“ veröffentlicht, in dem Samuel L. Jackson nach seinem Debüt im Jahr 2000 zum zweiten Mal in die Rolle des John Shaft schlüpft.

Er ist aber nicht alleine, sondern bekommt Unterstützung durch Papa John Shaft sr. (der Original-Shaft Richard Roundtree) und Sohn John Shaft jr. (Jessie T. Usher). Der Trailer verspricht eine wilde, nicht jugendfreie Ansammlung von Gewalt und coolen Sprüchen. Nur der arg klamaukige Stil von Jessie T. Usher macht uns ein bisschen Sorgen:

Reynolds und Jackman: Feinde fürs Leben

Hugh Jackman und Ryan Reynolds liefern sich seit längerer Zeit eine – nicht ganz ernst gemeinte – Fehde bei Twitter. Jetzt haben sie sich zusammengeschlossen, um jeweils Werbung für die Firma des anderen zu machen: Reynolds für Jackmans Kaffee-Firma, und Jackman im Gegenzug für Reynolds‘ Gin-Marke. Aber das geht natürlich nicht ganz glatt über die Bühne:

Während Reynolds einen aufwendigen Film vorführt, in dem er das Produkt und die Idee hinter Jackmans Firma in höchsten Tönen lobt, besteht dessen Film nur aus einer – weggepiepsten – Schimpftirade über Reynolds, bevor Jackman die Gin-Flasche auf dem Tisch einfach umkippt.

Natürlich ist das alles nur Spaß – aber gleichzeitig zeigen uns die beiden Schauspieler, wie richtig gute Werbung aussehen kann.

Insta-Post: Henry Cavill sieht fitter aus als Superman

Henry Cavill ist zwar nicht mehr Superman, die Rolle wird ohne ihn fortgeführt, aber seinem Alter Ego bleibt der britische Schauspieler trotzdem treu. Auf Instagram hat er jetzt ein Bild gepostet, das ihn neben dem Superhelden zeigt. Und da macht Cavill im Vergleich eine sehr gute Figur. Man könnte sogar meinen, dass der Hollywoodstar sogar fitter aussieht als seine Rolle.

Lesenswert: Henry Cavill im großen GQ-Interview: „Das Militär war mein Plan-B“

Das Bild entstand übrigens in einem Fitness-Studio in Budapest. In der ungarischen Hauptstadt dreht Henry Cavill gerade an der Netflix-Serie „The Witcher“.

So witzig: Christoph Waltz gibt Jimmy Fallon Deutschunterricht

Christoph Waltz ist ein beliebter Gast in amerikanischen Talkshows, denn meistens hat der Österreicher ein paar skurrile Geschichten aus seiner Heimat im Gepäck.

Beim Late-Night-Talker Jimmy Fallon drehte Waltz diesmal den Spieß um und machte sich kurzerhand selbst zum Showmaster, der Fallon die Quiz-Fragen stellt. Der soll nämlich raten, welche Bedeutung sich hinter verschiedenen – langen -deutschen Wörtern verbirgt. Und auch wenn das Wort „Waldeinsamkeit“ für die meisten von uns nicht zwingend zum Grundwortschatz gehört – die Reaktionen von Jimmy Fallon sind alleine schon das Ansehen wert:

Oberkörperfrei: Zac Efron lässt beim Golfen seine Muskeln spielen

Golfen ist ja der Inbegriff von Understatement. Bei dem Sport zeigt man sich zurückhaltend und kleidet sich auch eben so. Es ist eben alles „very british“. Soweit die graue Theorie. In der Praxis sieht es etwas anders aus. Zumindest bei Zac Efron. Auf Instagram zeigt der Hollywoodstar, was Körperspannung ist. Den Abschlag macht er oberkörperfrei.

View this post on Instagram

FOORREE!!

A post shared by Zac Efron (@zacefron) on

Auch interessant: Zac Efron verrät sein Fitness-Geheimnis!

 

Ist das der frechste Matchball aller Zeiten?

Bernard Tomic und Nick Kyrgios sind beide Australier, Tennisprofis und exzentrische Spaßvögel. Bei einem Einladungsturnier zur Vorbereitung auf die Australian Open in Melbourne trafen die beiden aufeinander – und sorgten während dem Spiel immer wieder für Aufsehen, weil sie miteinander diskutierten und Scherze machten.

Den skurrilen Höhepunkt erreichte das Spiel aber beim Matchball, als Bernard Tomic sich scheinbar auf einen normalen Aufschlag vorbereitete und dabei einen Ball zwischen seinen Beinen wegschlug. Der Ball ging ins Aufschlagfeld von Kyrgios und war damit ein regulärer Service. Selbst der Schiedsrichter musste bei der Aktion lachen, während er „Game, Set and Match Tomic“ sagte.

Gegner Nick Kyrgios nahm es mit Humor, konnte aber auch nicht so recht glauben, was er da gerade gesehen hatte. Hier ist das Video:

Theresa May ist Gollum! Dieser Clip verzückt das Internet

Wer hätte das gedacht… Hinter der britischen Premierministerin Theresa May verbirgt sich kein Geringerer als Gollum, die raffgierige, schizophrene Kreatur aus „Der Herr der Ringe“!

Dass die Britin den Brexit, den Ausstieg Großbritanniens aus der EU, auf jeden Fall durchsetzen möchte, ist bekannt. Dass sie das auch um jeden Preis und ohne neue Volksbefragung durchziehen möchte, ebenfalls. Und genau dieses Verhalten veranlasste nun den britischen Schauspieler Andy Serkis, unsterblich in seiner Rolle als Gollum in Peter Jacksons Verfilmung von „Der Herr der Ringe“, die Premierministerin für den Clip „We Wants It“ in völlig neuem Licht zu zeigen:

In dem Youtube-Video, das bereits mehr als eine halbe Million Mal aufgerufen wurde, sieht man Andy Serkis als Theresa May in ein Streitgespräch mit sich selbst verwickelt: Wie damals bei Gollum kämpfen eine nette, freundliche Stimme und eine aggressive um die Oberhand in Theresa Mays Gewissen. Wenn die gutmütige Stimme sagt „Es tut dem Volk weh!“ kontert die dunkle nur „Aber wir haben es gefunden. Wir!“. Es ist eine Diskussion mit keinem allzu guten Ausgang: Wie in der Realität will Theresa May im Clip den Brexit, ihren Schatz, auf jeden Fall durchdrücken – wenn es sein muss, auch gegen den Willen des Volkes.

Viele Briten wollen im Rahmen der Kampagne „People’s Vote“ erneut über den Brexit abstimmen, May möchte das in jedem Fall verhindern. Die für Dienstag geplante Abstimmung, die über die Zukunft Großbritanniens und dessen Verbleib in der Europäischen Union entscheiden sollte, musste die Premierministerin verschieben – die Gefahr, dass nicht genügend Stimmen für ihren Deal, ihren Schatz, zusammenkämen, ist zu groß. Bleibt also noch genügend Platz für „We Wants It“, Teil 2 und 3 im Director’s Cut.

Boris Becker + Beats = Bombenspaß

Boris Becker grüßt seine Fans immer wieder mit kleinen Videoschnipseln bei Instagram, in denen er sie auf dem Laufenden hält, wo er ist, was er macht und welches Tennismatch er gleich anschauen und kommentieren wird. So weit, so normal.

Aber wenn dann ein zweiter Instagram-Nutzer kommt und passende Beats unter die kurzen Aufsager schneidet, entsteht etwas Außergewöhnliches:

Hier das Original

Hier mit Beats

Und hier noch ein paar Beispiele dafür, dass Boris seine Videos ab sofort nur noch mit Hip Hop unterlegt veröffentlichen sollte

View this post on Instagram

#BobbeleBeats • Ep. 1 Boris spittin fire

A post shared by Chris Sommer (@chrsmmr) on