Nachspielzeit: Comedian lässt Fußballer mit Dialekt sprechen

Wer als Reporter nicht gerade Thomas Müller in der Mixed Zone interviewen darf, darf sich auf Antworten mit Mehrwert relativ wenig Hoffnung machen. Im Angebot: Phrasen, Phrasen, Phrasen. Das geht doch auch mit mehr Unterhaltungswert, dachte sich der österreichische Komiker Maximilian Ratzenböck, und vertont die Interviews in seinem Format „Nachspielzeit“ nach. Zugegeben: Alles zu verstehen ist bei dem Mundart-Talk schwierig, wenn Leo Messi aber über seinen Paris-Kurztrip mit seiner Frau (die am Valentinstag auch Geburtstag feiert, was mit einem 50-Liter-Fass Bier gefeiert wurde) erzählt, oder sich Pep Guardiola über eine verpasste Sportwette ärgert, weil er seiner Frau mit einem Tipp auf über vier Tore statt einem Jochen-Schweitzer-Gutschein ein wirklich schönes Geschenk hätte machen können, ist das einfach nur amüsant. Niemand bleibt verschont, auch Cristiano Ronaldo, Arjen Robben oder Manuel Neuer werden zum Interview der anderen Art gebeten.

Pep Guardiola ärgert sich über eine nicht eingereichte Sportwette

Leo Messi feiert Geburtstag und Valentinstag zusammen – mit einem Fass Bier:

Roger Schmidt verrät seine Taktik: Einfach nicht antreten zum Rückspiel, das würde sich positiv auf das Tor-Verhältnis auswirken.

Cristiano Ronaldo hat ein paar besondere Worte für Sepp Blatter:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *