Mit Oasis gegen den Terror

Armes Manchester. Was da letzten Montagabend bei Ariana Grandes Konzert passiert ist, lässt sich nicht in Worte fassen. Ein weiterer Terrorakt, den man einfach nicht verstehen kann, verstehen will. Die Stadt in den Midlands ist eine der tolerantesten und buntesten des Königreichs. Der BBC-Moderator Mark Radcliffe beschrieb Manchester als „a city that thinks a table is for dancing on“.

The Smiths, The Chemical Brothers, New Order, Take That, The Hollies und Joy Division sind Bands, die ein kleines Abbild des bunten, vielseitigen Manchesters geben, das jetzt zusammensteht. Manchester United, wenn man so will.

So ist es nicht verwunderlich, aber nicht minder herzergreifend, dass die Trauernden nach der Schweigeminute mitten in Manchester einen der ikonischsten Songs einer weiteren großen und großartigen Band ihrer Stadt anstimmen: „Don’t Look Back in Anger“ von Oasis.

Stark, Manchester, ganz stark. <3

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *