Ups! Das war das peinlichste Tor des Jahres!

Wenn dein Chef dich am Sonntag um 9 Uhr aus dem Bett klingelt und du merkst, dass es schon Montag ist! So ungefähr muss sich MSV Duisburg Keeper Mark Flekken beim Bundesligaspiel gegen Ingolstadt gefühlt haben.

Während Enis Hajri vom MSV vom Schiri gerade ein Tor aberkannt wurde, genehmigte sich der Duisburger Torwart einen Schluck aus der Trinkflasche. Was er nicht merkte: Das Spiel ging weiter! Der Ingolstädter Kutschke nutzte die Chance zum Ausgleich. Das war dann wohl das peinlichste Tor der Spielsaison! Zum Glück für Flekken: Boris Tashchy führte die Duisburger doch noch zum 2:1 Sieg.