fb_kate_upton_720

Kate Upton erntet Shitstorm für Trainingsvideo

Kreuzheben gilt unter Sportskanonen als eine der besten Übungen, um den unteren Rücken und den Glutaeus (Hintern) zu trainieren. Oft wird die Übung allerdings nicht korrekt ausgeführt – und Kritiker nehmen vor allem auf Social-Media-Kanälen kein Blatt vor den Mund. Das musste jetzt auch Kate Upton am eigenen Leib erfahren: Das US-amerikanische Model postet auf seiner Instagram-Seite ein Video, auf dem Upton angeblich die berüchtigten Deadlifts durchführt – und innerhalb kürzester Zeit löst das Trainingsvideo einen regelrechten Shitstorm aus. Der Grund? Die User weisen darauf hin, dass Upton die Übung falsch durchführe und vor allem die Haltung ihres Rückens erheblichen Schaden anrichten könne. Kommentare wie „Streck deinen Rücken“ oder „Warum das Hohlkreuz?“ fallen nicht selten.

Ob es sich bei der Übung nun tatsächlich um Kreuzheben handeln soll, ist allerdings unklar. Was wir wissen: Sie trainiert mit der neuartigen „kBox4“-Maschine, bei der die Handgriffe streng nach unten gezogen werden. So wird ein stärkerer Widerstand erzeugt und demnach auch etwas andere Muskelgruppen trainiert. Ob ihre Ausführung nun richtig ist oder nicht, können Sie selbst beurteilen:

Still working off that frozen yogurt🍦 #playingforthetie @benbrunotraining

A post shared by Kate Upton (@kateupton) on

Autorin: Rosa Zappella

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *