It’s coming home – oder?

Wenn heute Abend die englische Nationalmannschaft im Halbfinale gegen Kroatien antritt, kämpft die Elf von Trainer Gareth Southgate um den Einzug ins Finale der Fußballweltmeisterschaft. Sollten die „Three Lions“, so der Name des englischen Teams, nicht gewinnen, haben sie ihrem Heimatland dennoch eine Woche purer Freude bereitet.

Seit dem Sieg der Engländer über Kolumbien am 3. Juli 2018 (im davor noch nie gewonnen Elfmeterschießen bei einer WM!) ist die Insel in Euphorie. Und singt. Und singt. Und singt.

Es scheint, dass jeder in England in der letzten Woche nur einen Song gehört bzw. gesungen hat – und der hat bereits 22 Jahre auf dem Buckel. 1996 veröffentlichte das Musiker-Konglomerat aus Skinner, Baddiel und den Lightning Seeds den Ohrwurm „Three Lions“, der weit über Englands Grenzen hinaus als „Football is coming Home“ bekannt ist. 1996 zog die englische Nationalmannschaft bei der EM nicht ins „Finale dahoam“ ein, 1998 gelang ihr das bei der WM in Frankreich – trotz Neuauflage des Songs – auch nicht.

Seit einer Woche darf man in England aber wieder träumen: Wer ein Elfmeter-Schießen gewinnt, kann theoretisch Weltmeister werden. Die Unterstützung aus den eigenen Reihen ist den englischen Spielern um Harry Kane jedenfalls sicher. Privatpersonen singen den Fußball-Hit auf dem Weg zur Arbeit, ein ganzer Bahnhof stimmt nach einem gewonnenen Match/Elfmeterschießen mit ein.

Die Hyde Park Brass Band spielt den Song…

Und auch die Marching Band aus Wales hat sich den Song  für die traditionelle Wachablösung vor dem Windsor Castle ausgesucht.

Und einen ganz besonders prominenten Fan darf England für sich beanspruchen: Justin Timberlake. Der amerikanische Sänger befindet sich im Moment in London und spielt am 11. Juli 2018 sein zweites Konzert in der Londoner O2. Weil er aber selber weiß, wie wichtig den Engländern dieses Halbfinale ihrer „Three Lions“ ist, hat er das Unmögliche möglich gemacht.

Die Konzerthalle öffnet früher, damit alle England-Timberlake-Fans vor der „Man in the Woods“-Show des Sängers das Spiel gemeinsam auf den überdimensionalen LED-Wänden, die zu Timberlakes Produktion gehören, anschauen können. Denn Timberlake ist sich sicher: „It’s coming home!“ Und damit ist er wirklich nicht allein:

Wir hoffen, dass morgen immer noch die ganze Insel singt – egal, wie das Spiel ausgeht. „Gareth Southgate, the whole of England is with you“ – das war 1996 im Elfmeterschießen bei der EM so, 1998 in der neuen „Three Lions“-Version von Baddiel, Skinner und den Lightning Seeds und auch heute.