Zum Gedenken an Avicii – Kirchenglocken in Utrecht spielen seine Hits

Im Gedenken an den schwedischen Star-DJ Avicii, dessen plötzlicher Tod letzten Freitag weltweit für Bestürzung sorgte, kam es in Holland zu einer ganz besonderen musikalischen Trauerbekundung. In Utrecht spielten die Kirchenglocken mit „Hey Brother“ und „Wake Me Up“ zwei seiner großen Hits.

In seinem Heimatland Schweden ehrten ihn die Fans auf dem zentralen Sergels-Torg-Platz in der Hauptstadt Stockholm mit einer riesigen Gedenk-Tanzparty. DJ-Kollege Sebastian Ingresso von der Swedish House Mafia hatte zu der Aktion aufgerufen.

Der Schwede, der gerade einmal 28 Jahre alt wurde, ist letzten Freitag tot in Muskat, der Hauptstadt des Oman, aufgefunden worden. Die Polizei schließt ein Tötungsdelikt aus. Tim Bergling, wie Avicii mit bürgerlichem Namen hieß, hatte schon seit längerer Zeit mit gesundheitlichen Problemen, wohl ausgelöst durch zu hohen Alkoholkonsum, zu kämpfen. In der Folge hatte er seit 2016 keine öffentlichen Auftritte mehr.