Logisch! Til Schweiger bekommt seine eigenen Facebook-„Reactions“

Endlich können auch deutsche Facebook-User mit Hilfe der neuen „Reactions“-Buttons ihre Gefühle besser ausdrücken. Ein „Daumen hoch“ fühlte sich ja in manchen Fällen ungefähr so angenehm an, wie sich auf eine noch vom Vorgänger popowarme Klobrille zu setzen. „Dirk Bach ist tot! Ich liebte diese Witzkugel!“ Daumen hoch? Nja, irgendwie, ach, orrr. Damit ist jetzt Schluss: Von Liebe bis Hass lassen sich ab sofort alle sechs Gefühle ausdrücken, die eine Durchschnittsseele so hat.

Was jetzt noch fehlt, sind die Promi-„Reactions“. Kim Kardashian hat ja schon ihre Popo-Emojis. Warum also nicht auch auf Facebook die Gefühle ausdrücken mit dem Hinterteil? Uns fallen da auf Anhieb eine Menge berühmte Emotionsvorbilder ein, die wir dafür gerne hernehmen würden. Aber den Anfang machen muss natürlich Til Schweiger, der Sensei des Mimenspiels.Schweiger_Reactions[1][2]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *