ie_parody_3

Es war schön mit dir (nicht) – Internet Explorer wird eingestellt

Keine Software hat zu mehr Austausch zwischen PC-Nutzern und Admins geführt als er: Der Internet Explorer von Microsoft. Nach 20 Jahren ist Schluss. Jetzt wird er auf den Browser-Friedhof begraben. Ob er gleich einen Platz neben dem Netscape Navigator erhält? Aber Stopp. Der ist ja bereits als Mozilla-Firefox wieder auferstanden. Das gleiche Schicksal könnte übrigens auch dem  Internet Explorer widerfahren. Denn Microsoft plant bereits den nächsten Browser. Für Windows 10 soll die Neuentwicklung „Spartan“ zur Verfügung stehen. Vielleicht gibt es also auch für den IE ein Leben nach dem Browsertod. Hauptsache wir erleben keine Zombieapokalypse der neuen Langsamkeit. Zum Leichenschmaus werfen wir noch einmal einen Blick auf die besten Parodien, die der Internet-Explorer im World Wide Web hervorgebracht hat.

browsersfunny

Lange wurde sich gefragt, wofür man eigentlich den Internet Explorer braucht. Zum Beispiel dafür. Auch wenn der Download dann ewig brauchen konnte.

ie_parody_3

 

Die meisten, die in den 90er Jahre groß geworden sind, konnten nicht auf ihn verzichten. Stimmt, er war ja vorinstalliert und es gab nicht viele Alternativen.

Als der Internet-Explorer 9 herauskam, probierte Microsoft das Image des Browsers mit einer großen Werbeoffensive aufzupolieren. Hier das Original:

Und hier die Parodie:

Und hier noch eine:

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *