Dynamo-Fans mit Pyroeinsatz: Beim HSV brennt die Hütte

Das Auswärtsspiel hat Dynamo Dresden verloren. Die volle Aufmerksamkeit der Fußballwelt hatte der Zweitligist trotzdem. Warum? Beim Spiel gegen den HSV haben die Dresdner etwas mehr als nur die Feuerzeuge herausgeholt. Die 8000 Dynamo-Fans zündete in der ersten Halbzeit bengalische Feuer. Das Ergebnis: Die Fankurve des Volksparkstadions sah aus wie nach einer Hollywoodkatastrophe à la Wolfgang Petersen. Den HSV muss es nicht jucken: Der Verein kann sich weiter über die Tabellenführung freuen.