Wenn Münchner Yuppies Zug fahren: Unglaublicher Dialog wird zur Twitter-Sensation

Die Schauspielerin Samira El Ouassil saß im Zug neben dem Inbegriff dessen, was München-Lästerer an der Stadt hassen: Einem Yuppie-Studenten-Pärchen mit elitärem Geschmack und offensichtlich null Selbstreflexion. Zum Glück für uns Normalsterbliche hat El Ouassil den atemberaubenden Dialog bei Twitter festgehalten, der schon mehrere Tausend Male retweeted wurde:

Zum Auftakt schimpfen die beiden Studenten über so ziemlich jede Stadt in Deutschland – bevor sie über den bemitleidenswerten Bekannten lästern, der anscheinend nicht ihren Sinn für Luxus teilt.

Dann wird gezeigt, dass Papa gleichzeitig reich und bodenständig ist. Und im nächsten Atemzug das ganze Grundproblem bei Tesla und der verfluchten Political Correctness erläutert.

Die Mütter des Pärchens kommen ins Spiel. Einmal als Autofan mit speziellem Geschmack, einmal als Bittsteller, der Mist gebaut hat.

Seine Mutter scheint aber auch wirklich großen Mist gebaut zu haben.

Die Katastrophe muss jetzt erst einmal verarbeitet werden – zum Glück scheint schon der passende soziale Event dafür anzustehen.

Das Gespräch neigt sich dem Ende zu. Aber nicht ohne einen Schlusspunkt, in dem er noch einmal ganz deutlich zeigt, wer hier der Alpha ist.