Creepy: Kanye West macht Kim Kardashian ein gruseliges Valentinstags-Geschenk

Am Mittwoch wurden alle sozialen Medien mit #couplepics geflutet und der Instagram-Feed war ein Alptraum aus rosaroten Rosen und öffentlichen Liebeserklärungen. Anlass: Valentinstag. Instagram-Königin Kim Kardashian teilte natürlich auch zahlreiche Posts für den besonderen Anlass, denn Kanye West hat sich pflichtbewusst eine große Geste für seine Frau einfallen lassen. Er überraschte sie in ihrem Haus in Los Angeles mit einem privaten Ständchen von Saxofonist Kenny G, der auf einem Sopran-Saxophon „Somewhere over the Rainbow“ in einem Raum voller Rosen spielte.

Das ganze sah ein bisschen so aus wie eine Szene aus „Saw“. Während Kim alles für die Instagram Story aufzeichnete und Kanye grinsend in der Ecke steht, trompetete der Kenny alleine, wie gefangen, mitten in einem unmöblierten Raum, umzingelt von mehr als hundert Rosen in Vasen.

Aber sehen Sie selbst:

Das Video lässt ziemlich viele Fragen im Raum stehen:

Wie ist Kenny G da hingekommen? Haben sie die Rosen um ihn herum drapiert oder musste er sich da hineinmanövrieren? Wie kommt er da jetzt wieder raus ohne etliche Vasen umzustoßen? Wer sind die armen Personen, die das jetzt abbauen müssen? Und WO sind eigentlich die Möbel???

Hier die besten Reaktionen auf Twitter:

 

Nichts schreit so sehr Romanze wie Kenny G gefangen in einem Raum, umzingelt von Vasen ohne Fluchtweg. Also Männer, bitte merken: Wenn Sie ihrem Liebling am Valentinstag eine Überraschung machen wollen, kidnappen Sie ihm einfach einen Saxophonisten, stecken Sie ihn in ein unentrinnbares Rosen-Labyrinth und zwingen Sie ihn „Somewhere over the Rainbow“ zu spielen. Kanye West setzt schließlich Trends.

Alternativ können Sie auch einfach das schicken:

Image result for i love you like kanye loves kanye