Emma Watson, die Streberin

Emma Watson wird für immer Hermine Granger aus den „Harry Potter“-Filmen sein. Die wirklich sehr talentierte Britin, die nicht nur an der Brown Univeristy in den USA studierte, sondern inzwischen auch in zahlreichen anderen Rollen außerhalb der Zauberschule Hogwarts zu sehen war, besuchte letzte Woche den amerikansichen Late Night-Host Jimmy Kimmel in dessen Late Show.

Jedoch sprachen die beiden nicht nur über ihren neuen Kinofilm „Die Schöne und das Biest“, in dem sie die Heldin mit Herz, Belle, gibt, oder über ihr kontroverses Magazin-Cover, sondern auch über ihre Rolle als Zauberschülerin Hermine Granger: Mit nur neun Jahren ergatterte die Britin, damals auch selbst großer Fan der Buchreihe, bei ihrem allerersten Schauspiel-Casting die Rolle der extrem schlauen Hexe Hermine. Mit Harry Potter und Ron Weasley erlebte sie die nächsten Jahre ein Abenteuer nach dem nächsten und rettete schließlich natürlich die Welt.

Jimmy Kimmel überraschte Watson mit einem Outtake aus dem ersten Harry Potter-Striefen „Harry Potter und der Stein der Weisen“: In dem Video ist deutlich zu sehen, wie Watson die Texttteile ihrer Schauspielkollegen mitspricht.

Regelmäßig mussten ganze Takes neu aufgenommen werden, weil nicht nur Daniel Radcliffes oder Rupert Grints, sondern auch Emma Watsons Stimme zu hören war. Peinlich berührt erklärte Watson in Kimmels Show: „Ich war ein totaler Loser [beim Dreh]! Ich habe die Bücher so sehr geliebt und wollte einen guten Job abliefern. Ich hab es wohl einfach übertrieben!“ Wir finden: Schon okay so, als Neunjährige!

Fußballwette: Mit diesem Ergebnis hat er sicher nicht gerechnet

Was war das für ein Championsleague-Spieltag: Benfica Lissabon kassiert gegen Dortmund 4 Tore und schafft es selbst nicht ein einziges Mal, den Ball ins gegnerische Tor zu bringen. Der FC Barcelona legt ein wahres Wunder hin. Das 0:4 aus dem Hinspiel kontert Barca im Achtelfinalrückspiel  gegen Paris Saint-Germain mit einem Torfeuerwerk, das – ganz Fußballkrimi – in der 88. Minute gezündet wird und mit einem 6:1 in der Nachspielzeit endet. Eine größere Aufholjagd hat die Champions-League noch nicht erlebt. Wie man das noch toppen kann?

Das bringen 20 Euro Wetteinsatz und das richtige Torverhältnis

Vielleicht durch einen Wetteinsatz von 20 Euro. Und dem richtigen Torverhältnis für den verrücktesten Championsleague-Spieltag der letzten Jahre. Was man da herausbekommt? Das verrät dieser Wettschein, der gestern in München eingelöst wurde. Eh nur Fake, meinen Sie? Kann sein. Von solchen alternativen Fakten lassen wir uns trotzdem gerne unterhalten.

Fußballwette: Mit diesem Ergebnis hat er sicher nicht gerechnet weiterlesen

Optische Illusion: Diese Erdbeeren sind nicht rot!

Haben Sie schon mal etwas von Farbkonstanz gehört? Farbkonstanz bezeichnet die wahrgenommene Stabilität einer Objektfarbe, unter verschiedensten Lichtbedingungen.  Sie fühlen sich jetzt nicht wesentlich schlauer? Was das genau bedeutet, demonstriert uns Akiyoshi Kitaoka eindrucksvoll mit dem hier gezeigten Bild. Der japanische Psychologie-Professor ist Experte für optische Illusionen und macht sich gerne die Funktionsweise des menschlichen Gehirns zu eigen. Einfach gesagt, merkt sich unser Gehirn die Farbe von Dingen, die es bereits kennt und sorgt dafür, dass wir diese im Schatten wie auch in strahlendem Sonnenschein der uns bekannten Farbe zuordnen. Es ergibt also Sinn, dass wir die hier gezeigten Erdbeeren als rot wahrnehmen – die Illusion dahinter: Tatsächlich enthält dieses Bild nicht einen einzigen roten Pixel.

 

 

 

 

Trick: Kalte Pizza richtig aufwärmen

Es gibt komplizierte Probleme da draußen, mit denen wir täglich konfrontiert werden. Und meistens sind die Lösungen genauso schwer umzusetzen, wie das Problem groß ist. Eine dieser drängenden Frage, die uns immer wieder beschäftigt, ist der Umgang mit dem Klimawandel der Frage, wie man eine kalte Pizza vernünftig wieder warm bekommt. Der Teig muss kross sein, der Käse gut geschmolzen, Sie wissen wovon wir reden. Liebe Leser, wir können an dieser Stelle zufriedenstellend behaupten: Dieses Problem wurde abschließend gelöst. Danke, danke, danke!

via Kraftfuttermischwerk

 

Hydraulic Press vs. Wolverine

Wenn wir eins von dem Youtube-KanalHydraulic Press Channel“ gelernt haben, dann, dass man sich nie, aber auch wirklich niemals mit einer hydraulischen Presse anlegen sollte. So befriedigend es ist, Dinge wie Schreibmaschinen, Eisblöcke, Diamanten und Nokias unter der Wucht von 150 Bar zerplatzen zu sehen, fragt man sich: Woran kann diese Maschine scheitern? Oder: an wem?

Wie Thor die Miete bezahlt

Vor etwa einem halben Jahr hat uns „Team Thor“ das erste Mal mit einem kurzen Video-Clip unterhalten: Chris Hemsworth aka Thor aus dem Marvel’s Avengers-Kosmos versucht sich in der realen Welt zurecht zu finden, Unterstützung erhielt er von seinem damals neuen Mitbewohner Darryl.

Ein halbes Jahr später ist das Neue aber der Routine gewichen und Thor muss die Miete bezahlen. Dass weder Kelche noch Münzen aus seiner Heimat Asgard auf der Erde als Zahlungsmittel gelten, ist ihm egal. Es entspinnt sich eine Diskussion zwischen den Mitbewohnern um Arbeit, Muskeln und Köpfchen. Gewinner: Thor. Der radelt daraufhin in Boardshorts und Umhang auf einem Mountainbike in der Wohnung davon und hat für seinen WG-Partner Darryl noch eine überraschende Entscheidung parat.

Thor rettet gerade nicht die Welt, sondern stellt die auf den Kopf – ein geglückter Spin-off!

Jimmy Kimmel trollt Matt Damon bei den Oscars

 

Dass Matt Damon und Jimmy Kimmel seit Jahren die besten Frenemies sind, bewiesen die zwei bereits in unzähligen Auftritten vor der Kamera. (Dazu weiter unten mehr) Eine der vielen Episoden zwischen Jimmy Kimmel und Matt Damon spielte sich in der Late-Night-Show des Moderators kurz nach dem Superbowl ab. Jimmy Kimmel ist happy, dass „the G.O.A.T.“ (the Greatest Of All Time) Tom Brady es kurz nach dem Sieg der New England Patriots in die Show geschafft hat, sogar in voller Montur. Dann zeigt sich aber: Unter dem Helm versteckte sich ein ganz anderer. Auf einmal freute sich nämlich Matt Damon, dass er es endlich in die Show geschafft hat. Zwar als Tom Brady, aber was zählt, ist der Sieg. Er war bei Jimmy Kimmel live. Endlich!

Fans der Show kennen den Running-Gag bereits. Hollywoodstar Matt Damon probiert seit einer Weile, in der Show von Jimmy Kimmel einen Auftritt zu laden. Alle Versuche sind gut dokumentiert – und da gab es einige. Schließlich läuft die Liebesgeschichte zwischen Damon und Kimmel bereits seit 11 Jahren. Angefangen hat alles mit einem One-Liner, wie das Time-Magazine berichtete, den Kimmel am Ende einer Show brachte. „Sincere apologies to Matt Damon, we ran out of time.“ Dabei wartete Matt Damon gar nicht auf seinen Auftritt. Er war gar nicht in der Show. Aber die Zeile kam so gut an, dass Kimmel sie immer wieder brachte. Als der Schauspieler 2006 dann wirklich bei Jimmy Kimmel live Platz nehmen durfte, kam, was kommen musste. Der Hollywoodstar musste sich anhören, dass die Zeit abgelaufen war. „Matt Damon, we ran out of time“

Die besten Momente zwischen Jimmy Kimmel und Sarah Silverman

Jimmy-Kimmel-Sidekick Guillermo schaffte es sogar in einen Bourne-Teile, also irgendwie.

Seinen ersten Tiefschlag konnte Matt Damon setzen, als er sich bis Comedian Sarah Silverman zusammentat. Auf Jimmy Kimmel live verkündete sie mit einem eigenen Clip, dass sie (die zu diesem Zeitpunkt mit Kimmel liiert war) und Matt Damon, nun ja, seht selbst.

Aber Kimmel bekam seine Retourkutsche. Mit diesem Video wollte er die Bromance von Matt Damon und Ben Affleck zerstören.

Einer der legendärsten Momente in der Beziehung der beiden, war das Take-Over der Show durch Matt Damon. Zugegebenermaßen nicht ganz freiwillig.

Kimmel rächte sich bei der Vorstellung des Casts von Monuments Men. Das Team saß auf der Couch neben Kimmel. Damon schaffte es in die Show, musste aber auf einem Hocker Platz nehmen und was sollen wir sagen, es lief nicht alles wie Damon es sich ausgemalt hat.

Einer der besten Frenemy-Moments geschah während der Emmys. Moderator Jimmy Kimmel ging leer aus. Matt Damon nutzte den Moment für einen kleinen Racheakt auf der Bühne.

 

Die Fehde hat es sogar bis zu den 89. Oscars geschafft. Jimmy Kimmel nutzte die große Bühne, um wieder gegen den Hollywoodstar auszuholen. Er überhäufte Matt Damon mit einem leicht vergifteten Lob.

Auf der Oscar-Bühne wurden die Laudatoren Ben Affleck und Matt Damon dann als „Ben Affleck and guest“ vorgestellt. Your Move, Matt Damon!

 

Germany welcomes Trump in his own words

 

„America has the KKK, Germany has the FKK“ – was soll man sagen – it’s true 😉 Die Holländer haben uns vor ein paar Tagen die beste Vorlage für eine ganz neue Generation von Länder-Imagefilme geboten. Und weil es nicht sein kann, dass Holland in irgendetwas gewinnt, muss Deutschland nachziehen. Das Neo Magazin Royale steigt für uns in den Ring mit „Germany welcomes Trump in his own words“  (Das Deutschland-Promo-Video à la Trump startet bei 1:46 Minute)

Natürlich darf man die Böhmermann-Version von Neo Magazin Royale nicht sehen, ohne das Vorbild zu kennen. Das Video „The Netherlands welcomes Trump in his own words“ wurde auf Youtube und Facebook bereits von über 74 Millionen Menschen angesehen. Ob wir eine Chance haben, die Holländer  zu schlagen? Das Böhmermann-Video konnte bereits innerhalb eines Tages über 200.000 Views einsammeln.

Und weil es so gut ist, gibt es natürlich auch ein „Teens react to“-Video zum Original aus den Niederlanden.

Dass das nicht die letzten Videos sein dürften, ist klar. Auf der Seite mit dem zweideutigen Titel EverySecondCounts.eu kann man sehen, welche Länder sich schon um den zweiten Platz hinter „America first“ mit einem eigenen Trump-Sprech-Video beworben haben.

Inzwischen hat es auch Österreich geschafft.

Slovenien bewirbt sich um Platz 2 auf dem Siegertreppchen.

Clever! Kroatien hat verstanden, dass nicht alle den zweiten Platz haben können und bewirbt sich um Platz 3.

Sogar Marokko ist mit dabei

Der Trend zum PR-Video à la Trump geht aber weiter, neben einzelnen Ländern bewerben sich jetzt auch Regionen bei Präsident Donald Trump.

Ostfriesland ist dabei – wie es aussieht kann Trump aber kein plattdeutsch oder das Budget wurde durch die Drohnenflüge aufgebraucht – das Video muss ohne Ton auskommen.

Das Fan-Video für Baden-Würtemberg ist, nun ja, gute Parodien können sie scheinbar auch nicht.

Auch die Schweiz möchte gerne auf Platz 2 mit ihrer eigenen Version.

Dänemark möchte auch gern zweiter sein.

Portugal ist inzwischen dabei.

Italien mischt mit.

Belgien reiht sich in die Riege ein.

Genauso wie Litauen.

Ob Donald Trump überhaupt weiß, wo Moldavien liegt?

Auch Litauen setzt auf eine engere Partnerschaft mit den USA.

 

 

Die Cunnilingus-App

Lernen mit dem Smartphone – kein Problem. Wie wir wissen, gibt es für alles eine App: zum Sprachen lernen, zum Rechnen lernen, zum Cunnilingus lernen. Äh. Was? Glaubt man den Machern der App „Lickster“ – ja sie heißt wirklich so und nein, man sollte ihnen nicht glauben – soll die Anwendung uns Männern bei Liebesspiel down under helfen. Bestes Zungentraining im Handyformat. Laut den Leuten von The Kloons soll die App genauso viel Spaß machen wie Candy Crush nur eben ganz nebenbei auch beim Oralverkehr helfen – Gamification hätte mit Lickster also ein neues Level erreicht. Leider gibt es die „Anwendung“ bis jetzt nur für Android im Play Store. In der Beschreibung ist dort zu lesen:

„Lickster is an ice cream simulator! Become a master of licking, to lick all the ice cream faster than your friends!!!“

Besser als der Kurztext ist nur noch das Werbevideo für die Lickster-App.

Mehr Tipps für den perfekten Cunnilingus, ganz App-frei, gibt es übrigens auf GQ.

Jason Momoa und seine „Bodyguards“

1,93 Meter groß und über 100 Kilogramm schwer. Außerdem: dieser Kerl war Khal Drogo in Game of Thrones! Warum wir das erwähnen? Weil auf Twitter gerade ein Bild von Jason Momoa mit seinen zwei Bodyguards die Runde macht. Es sieht ein wenig aus als wäre Momoa so etwas wie der Bodyguard-Sitter. Und wenn wir genauer darüber nachdenken: Das ergibt durchaus Sinn. Schließlich muss es auch jemanden geben, der die Beschützer der anderen beschützt. Jason Momoa, du machst einen guten Job.