@uglydesign: So lustig ist hässlich

Ein Vorhang aus Klopapier, der Schlafsack, mit dem man auch gemütlich umherlaufen gehen, die Uhr mit integriertem Feuerzeug, die Pizza-Bettwäsche und der Fleischpullover. Täglich durchforsten Sébastian Mathys und Jonas Nyffeneger die Weiten des Internets nach neuem Material für ihre Instagram-Seite. Ihr Filter: möglichst skurril, möglichst seltsam, möglichst hässlich.

Ready for summer?

A post shared by Uglydesign (@uglydesign) on

Die beiden Designer aus der Schweiz betreiben den Account @uglythings, dem mittlerweile rund 166.000 Leute folgen. Die beiden kuratieren, wie sie selbst behaupten, „only the crème de la crème“ – und schaffen somit eine Online-Galerie, die uns gleichzeitig entsetzt wie belustigt.
„Eigentlich fällt uns die Auswahl der Bilder recht leicht. Wir achten einfach auf das Gegenteil von dem, was uns unsere Dozenten beigebracht haben“, erklärt Nyffenegger im Gespräch mit VICE.

Unsere Favoriten:

Auch eine Option für das Ganzkörpertraining:

"The demand does not seem to be there"

A post shared by Uglydesign (@uglydesign) on

Wir hätten da eine Idee für Ihr nächstes Karnevalskostüm:

Hands Full

A post shared by Uglydesign (@uglydesign) on

Da wird „ums Eck gehen“ wieder zu einer echten Herausforderung:

💦💦💦⚽️

A post shared by Uglydesign (@uglydesign) on

Wenn das nicht das neueste Virgil Abloh-Design ist?

A triumph of creativity ✨

A post shared by Uglydesign (@uglydesign) on

Wechsel-Klamotten sind bei diesem Outfit kein Thema mehr:

Fully equipped 🐬by @jacquelinebradleyart

A post shared by Uglydesign (@uglydesign) on

Nie war „2 in 1“ aktueller:

Bond, James Bond

A post shared by Uglydesign (@uglydesign) on

„Eat the Spaghetti to forget your regretti“

Totally Pasta 🍝 with love from @totallygourmet

A post shared by Uglydesign (@uglydesign) on

Für alle Apple-Fans dort draußen. Leak! Gerüchte lassen vermuten: Im September kommt die iShower. In den Stores als auch online erhältlich.

iShower 

A post shared by Uglydesign (@uglydesign) on

Wenn die ersten kühlen Herbsttage kommen:

Always read for a nap 😴

A post shared by Uglydesign (@uglydesign) on

Mal wieder gekrümelt? Gar kein Problem

Thursday clean

A post shared by Uglydesign (@uglydesign) on

Meisterdieb: Diese Ameise klaut gerade einen Diamanten!

Dieser Youtube-Clip könnte direkt aus einem Hollywood-Streifen stammen. Zu sehen ist der Tisch eines Diamanten-Händlers in Nahaufnahme. Und ein schwarzer Punkt. Dann stellt sich heraus: Der Punkt ist eine Ameise. Und die trägt einen DIAMANTEN davon! Clevere kleine Biester. Wer weiß, welche Diebstähle noch alles auf das Konto der Insekten gehen? 😉

 

 

Gänsehautmoment: So wird Loris Karius von den Fans gefeiert!

Im letzten Testspiel vor dem Start der neuen Premier-League-Saison kam es zu einem echten Gänsehautmoment. Als Liverpool-Torwart Loris Karius im Spiel gegen den FC Turin eingewechselt wird, begrüßen die Fans den Keeper mit großem Jubel. Das „Warm Welcome“ hat der Keeper auch gebraucht. Nach zwei größeren Patzern im Champions-League-Finale gegen Real Madrid sah sich Karius größeren Anfeindungen ausgesetzt. Jetzt zeigen sich die Fans in der Anfield Road mit ihrem Torwart versöhnt.

Sommerfrisur Man-Bun: Ist der Look 2018 noch angesagt? Wir verraten es euch. 

The Rock überrascht seinen Stuntman mit einem Traumauto

The Rock überrascht seinen Stuntman mit riesigem Pick-up-Truck

„The Rock“ bringt sogar gestandene Männer zum Weinen. In diesem Fall seinen Freund und Stuntman Tanoai Reed. Auf Instagram postete der Hollywoodstar jetzt ein Video, das zeigt, wie er sich bei seinem Double für die jahrelange Arbeit – dazu gehören mehrfache Knochenbrüche, verletzte Sehnen und verdrehte Bänder – bedankt. Was als normales „Behind the Scenes“-Interview startet, wird zur großen Überraschung für den Stuntman, als „The Rock“ mit den Worten „Enjoy the new Truck“ auf einen nagelneues Monster von einem Pick-up hinweist, der hinter den beiden steht. Ein Moment, in dem es selbst für den harten Stuntman schwer ist, Haltung zu wahren. Das sind echte Freudentränen.

SURPRISE! I love handing over keys🔑🎁 I love you brother and enjoy your new truck! Over the course of my career, my stunt double (and cousin) Tanoai Reed @samoanstuntman has broken multiple bones, severed tendons, torn ligaments & just been an overall dominating bad ass achieving several “Stuntman of the Year” honors. All done with one goal in mind – deliver the best movie possible to the world. I had this custom pick up truck delivered just in time to surprise him (he’s still recovering from a stunt injury) while we give what he thought was going to be an interview about our careers together. As you’ll see the moment I put my hands on my hips, that’s the drivers cue to pull away and reveal the big surprise. Not only does Tanoai represent our family and my career with relentless commitment and passion. He also represents an entire Hollywood stunt community that is truly the backbone of our business. Love you uso and thank you for the blood, sweat, tears and years. We’re just getting started. Enjoy your new truck! #LetsRoll 🤟🏾

A post shared by therock (@therock) on

Perfekt für den Sommer: Es gibt ein Surfboard von Tesla!

Tesla Surfboard in rot

Mit dem Model X an den Strand cruisen und sich dann auf das Tesla-Surfboard in die Wellen schwingen? Ein Traum für alle Fans der Marke, der jetzt wahr wird.  Im Accessoire-Bereich bietet Elon Musks Firma nach den Flammenwerfern – Sie lesen richtig, FLAMMENWERFER – jetzt eine limitierte Edition von Surfbrettern an. Die werden im Tesla Design Studio entworfen und sind in Kooperation mit der Marke „Lost Surfboards“ und Board-Bauer Matt Biolos entstanden.

Tesla-Surfboard-in schwarz

Die Carbon-verstärkten Surfboards werden individuell auf Bestellung angefertigt und erhalten dasselbe Matt- oder Hochglanz-Finish wie die Tesla-Modelle. Auf der Oberseite ist das Tesla-Logo zu sehen, auf der Unterseite der Schriftzug. Und nein, die Boards haben keinen Elektroantrieb. Dafür kommen sie aber mit einem Tesla-würdigen Preis: 1500 US-Dollar soll ein Tesla-Surfboard kosten. Wer das zahlt? Offensichtlich 200 Menschen. Die limitierte Auflage ist bereits ausverkauft.

J.Lo feiert ihren 49. Geburtstag mit zwei sexy Selfies auf Instagram

Ist 49 das neue 20? Wenn man sich die Bilder von Jennifer Lynn Lopez aka J.Lo aka Jenny from the Block ansieht, dann ist die Frage schnell beantwortet. Zu ihrem Geburtstag am 24. Juli hat die Sängerin und Schauspielerin ihren 77 Millionen Followern gezeigt, dass der Zahn der Zeit nicht an ihr zu nagen scheint. Der Beweis? Diese zwei Selfies:

 

 

Current birthday situation… yup

A post shared by Jennifer Lopez (@jlo) on

 

Geographie ist nichts für Amerikaner

Der Late-Night-Talkshow-Host Jimmy Kimmel lässt Passanten vor seinem Studio immer wieder zu vermeintlich harmlosen Wissenstests antreten. Diesmal macht er es ihnen ganz einfach: Sie sollen auf einer Weltkarte irgendein beliebiges Land korrekt benennen. Doch schon das ist für fast alle Teilnehmer viel zu kompliziert.

Die meisten freuen sich noch, dass sie Afrika auf der Karte erkennen. Nach dem Hinweis, dass es sich dabei nicht um ein Land, sondern einen Kontinent handelt, kommen sie endgültig ins Schwimmen. Einer sucht Südafrika im Nordwesten des Kontinents, ein anderer verwechselt Grönland mit Alaska – und immer wieder halten Kandidaten Russland für die USA. Es könnte so lustig sein, wenn es nicht gleichzeitig so ein bitteres Zeugnis für das Bildungs-Niveau in den USA wäre.

Nach WM-Sieg: Emmanuel Macron lernt den „Dab“

Wie sehr sich Emmanuel Macron freuen kann, hat er schon auf der Tribüne beim Finalspiel der WM gezeigt.

Nach dem 4:2-Sieg der Équipe Tricolore über Kroatien hat er gleich noch eine neue Siegerpose gelernt. Nein, nicht den unsäglichen Fortnite-Tanz von Griezmann.  In der Umkleide zeigten Paul Pogba und Benjamin Mendy „Monsieur Le Président“, wie die berühmteste Jubelpose des Internets geht. Staatenlenker aufgepasst: Emmanuel Macron beherrscht jetzt den „Dab“.

 

Diese Statue macht Conor McGregor unsterblich

Zum dreißigsten Geburtstag bekommt Conor McGregor, der sich selbst als „das Gesicht des Kampfes“ bezeichnet, ein einzigartiges Geschenk, das sich von allen bisherigen abheben dürfte. Der Künstler Edgar Askelovic schenkte dem Fighter eine lebensgroße Marmor-Statue seiner selbst, im Wert von umgerechnet etwa 57.000 Euro. Und hat ihm somit zur endgültigen Unsterblichkeit verholfen.

McGregor ist in einer heroischen Pose inszeniert, in der nicht nur Sixpack, sondern ebenso der quer über der Brust prangende Schriftzug „MCGREGOR“betont wird. Es dauerte insgesamt fünf Monate, bis Askelovic aus 100kg Marmor den Körper und die lebensnahen Gesichtszüge McGregors gemeißelt hatte. Und das ausschließlich mit Fotografien seines Modells.

@thenotoriousmma 🤓👍

A post shared by ASPENCROW (@aspencrow) on

Wer sich die Skulptur des Sportlers anschauen möchte, sollte schleunigst nach London reisen. Dort wird sie am 14. Juli in der JD Malat Gallery, passend zum Geburtstag von McGregor, ausgestellt. Die anderen Skulpturen kann man sich noch vom 14. Juli bis zum 30. September anschauen. „Aspencrow“, das Synonym des Künstlers, unter dem man ihn besser kennt, stammt ursprünglich aus Litauen und hat die lebensgroßen Skulpturen zu seinem Aushängeschild gemacht.

Good Artist- Hungry Artist! 😄🤓👍 @thenotoriousmma 🎶 #zonderling

A post shared by ASPENCROW (@aspencrow) on

Über seine neuste Inspiration sagt Aspencrow : „Er ist nicht nur ein Phänomen unserer Zeit, nicht nur ein kluger Athlet. Er ist ein Visionär.“

It’s coming home – oder?

Wenn heute Abend die englische Nationalmannschaft im Halbfinale gegen Kroatien antritt, kämpft die Elf von Trainer Gareth Southgate um den Einzug ins Finale der Fußballweltmeisterschaft. Sollten die „Three Lions“, so der Name des englischen Teams, nicht gewinnen, haben sie ihrem Heimatland dennoch eine Woche purer Freude bereitet.

Seit dem Sieg der Engländer über Kolumbien am 3. Juli 2018 (im davor noch nie gewonnen Elfmeterschießen bei einer WM!) ist die Insel in Euphorie. Und singt. Und singt. Und singt.

It’s coming home – oder? weiterlesen