#Verafake: Böhmermann jubelt RTL Kandidaten unter

verafake

Böhmermann war weg. Jetzt ist er wieder da. Und wie!

Das „NEO Magazin Royale“ hat einen Fake-Kandidaten in die RTL-Show „Schwiegertochter gesucht“ eingeschleust. Der „einsame Eisenbahnfreund“ Robin will gar nicht seine 21 Jahre andauernde Jungfräulichkeit beenden. In Wirklichkeit ist er ein Schauspieler, der von Böhmermann angeheuert wurde, „um zu zeigen, was hinter den Kulissen passiert“. #Varoufake war gestern. Der neue Coup heißt #Verafake!

Und was hinter den Kulissen passiert, ist absoluter Nonsens. Geahnt hatten wir es alle, jetzt ist es amtlich. Denn das RTL-Team wurde von versteckten „NEO Magazin Royale“-Kameras bei der Arbeit gefilmt. Eine Erkenntnis zum Beispiel: Die „Schwiegertochter gesucht“-Kandidaten bekommen pro Tag 5 (in Worten: fünf!) Euro Aufwandsentschädigung.

Und Böhmermann verrät noch viel mehr Details, die RTL lieber für sich behalten hätte:

Die Bombe platzen ließ Böhmermann am Donnerstagabend, indem er das YouTube-Video des Beitrags auf Facebook postete. Auf der Facebook-Seite von „Schwiegertochter gesucht“ glühen seitdem die Kommentar-Zeilen. RTL hat bisher noch nicht reagiert.

UPDATE: Inzwischen hat RTL, nun ja, reagiert. 

UPDATE 2: Wo ist Robin? Auf der Internetseite von „Schwiegertochter gesucht“ auf jeden Fall nicht mehr. Aber zum Glück gibt es ja Screenshots!

verafake2

UPDATE 3: 16 Stunden später reagiert RTL auf #Verafake: Das Produktionsteam von „Schwiegertochter gesucht“ wird entlassen ausgetauscht.

Scheich-Werbung

Nein, wir bekommen keine Prozente von Emirates. Aber diese Videos fanden wir so nett, dass wir sie hier einfach zeigen wollen.

Wer jemals ein  Stadion der Neuzeit besucht hat, weiss, dass es unschönere Arten gibt, die Pause oder die Zeit mit dem Spielbeginn mit „Firma xy präsentiert den Fan-Elfmeter“ oder ähnlichem zu überbrücken.

Ach so: die Flugbegleiterinnen sind wirklich echt. Im Hamburger Spot wurden sie unterstützt  von den HSV-Mitarbeiterinnen Eva Lockner und Janine Schlichting, die für diese Aktion in die Flugbegleiter-Uniform schlüpften.

Und einen haben wir noch. Bald beginnt die EM. Lufthansa hat sich aus diesem Anlass auch einen schönen Spot ausgedacht. 

– Jost Kaiser

Brückentag im Büro: Besser wird’s nicht

Ein Tag Urlaub und gleich vier Tage frei – für viele ist das alles, was ihnen zu Brückentagen einfällt. Ich war auch so. Bis mein lieber Freund Timm zu mir sagte: „Wer am Brückentag frei macht, hat nichts verstanden.“ Recht hatte er.

Brückentage im Büro sind das Beste, was das Arbeitsleben so hergibt. Abgesehen von Firmenfeiern, auf denen der Chef besoffen ins Buffet stolpert. Aber das kommt ja nicht gerade jeden Tag vor. Hoffentlich.

Für alle die von den Vorzügen noch überzeugt werden müssen, kommen hier:

DIE 15 PHASEN EINES BRÜCKENTAGS IM BÜRO

1. Zuerst ist alles wie immer

cookie

2. Doch dann stellst du fest: Du hast das Büro heute für dich alleine!

alone

3. Du gönnst Dir erstmal ein zweites Frühstück

breakfast

4. Dann planst du knallhart deine To-do’s für heute

cookie1

5. Irgendein Trottel hat tatsächlich ein Meeting angesetzt! Du hattest zu viel zweites Frühstück

meeting

6. Du bringst etwas Schwung in die Besprechung

meeting2

7. Was, schon halb zwölf?

essen

8. Die drei Stunden Mittagspause vergehen wie im Fluge: zurück auf die Planstelle!

staring

9. Yeah! Dein Büro-Kumpel taucht überraschend auf

dancing

10. Er hatte seine Sporttasche stehen lassen und will jetzt zum Fußball. Du überredest ihn, noch ein bisschen zu bleiben. Du hättest da so eine Idee …

gnihihi

11. Die Etage gehört Euch! Euch ganz allein!

halligalli

12. Vielleicht übertreibt ihr es ein bisschen

schindeluder

13. Dein Chef schreibt eine E-Mail: „Seit Stunden versuche ich Sie vergeblich zu erreichen. Ich bin in 20 Minuten da!“

aaaah

14. Er braucht nur elf Minuten

failed

15. Dein Chef schlägt vor, dass du die verschwendete Zeit hinten dranhängst

haha

Prince ist tot: Wenn das Netz Trauer trägt

Prince ist tot. Nicht einmal 60 Jahre wurde der Sänger alt. Fans und jene, die nur seine vielen Hits aus dem Radio kannten, sind geschockt. Das mag auch daran liegen, weil sich die Todesnachrichten im Jahr 2016 zu häufen scheinen (David Bowie, Glenn Frey, Roger Cicero und, und, und). Das mag der Trauergemeinde komisch vorkommen. Aber natürlich ändert es nichts am Schmerz, den ein einzelner Tod verursacht. Denn jeder ist ein Trauerfall für sich.

Das Internet kennt viele Formen der Huldigung. Die wohlwollendste: das Meme. Wir haben die besten Einträge aus Prince‘ digitalem Kondolenzbuch zusammengestellt.

Woran erinnert man sich zuerst, wenn man an Prince zurückdenkt? Richtig, seinen Stil

good_night

Seine Attitüde!

attitüde

Vielleicht war er ein kleiner Prinz. Bestimmt war er ein Träumer

littleprince

Die Farbe des Tages: lila

purpre_rain

Nicht jeder war ein echter Prince-Kenner

ineverlistened

„Prince Died on the Queen’s Birthday“

queen

Prince war ein begnadeter Musiker und Komponist. Aber vor allem: Er war witzig

mandarine

Witzig!

Verabschieden wir Prince also wie es ihm gebührt: mit einem Lächeln

WTF des Tages! Purzelbäume auf einem Wolkenkratzer

Ok, lassen wir alle „Dachschaden“-Witze mal beiseite. Gehen wir einfach mal davon aus, das das eine total gute Idee ist, was dieser junge Mann hier macht: Parkour laufen auf einem Skyscraper in Dubai. Darin ist er wirklich gut. Hut ab!

Was uns das Blut stocken lässt, ist ja nicht der eigentliche Wahnsinn, Hunderte Meter über dem Boden ungesichert Kunststückchen zu vollführen. Sondern die scheinbare Unbekümmertheit, mit der dieser Mann tänzelt. Als wäre er eh gerade in der Nähe gewesen. Und, och, mach ich halt einen Purzelbaum!

Vielleicht hat er doch einfach einen Dachschaden (den Beweis liefert ein Klick auf das Bild).

brobible

Via BroBible

Ostereier-Versteck: When you see it …

Für Christen ist das Osterfest ein Riesending. Und für Kinder. Die einen finden Schoko-Eier wieder. Die anderen den Heiland, der drei Tage zuvor in ein Grab gelegt worden war. Skeptiker fortgeschrittenen Alters allerdings, die müssen ein bisschen nachhelfen, um die österliche Spannung zu erhöhen.

Die inoffizielle Weltmeisterschaft im Ostereier-Verstecken bringt auf jeden Fall Spannung in den Feiertagstrott. Allerdings ist der Wettbewerb dieses Jahr längst entschieden. Der Preis geht an:

G9KGUsu

via Imgur

Hochzeits-DJ aus der Hölle: „… oder für immer schweigen“

„Drum prüfe, wer sich ewig bindet“, sagt der Volksmund. Und weil der grundsätzlich weise ist, sollte man auf ihn hören – gerade und erst recht, wenn eine Hochzeit ansteht. Nein, wir meinen nicht Partnerwahl. Wir meinen die Wahl des Hohzeits-DJs. Wer da nicht ordentlich geprüft hat vorher, kann nämlich am „schönsten Tag des Lebens“ eine schöne Überraschung erleben. Vor dem Klick aufs Bild unbedingt Boxen aufdrehen!

ClickHochzeit

„You had one job!“, möchte man dem USB-Stick-Operateur mit dem Samba-Faible an den Kopf werfen. Da loben wir uns doch die vielen Live-Mucker, die den Hochzeitsmarsch mal so richtig versemmeln. Was da scheitert, das ist wenigstens noch echtes Handwerk.

Sag es AfD!

Die AfD ist da. Fulminant sind die Nörgelnationalisten am vergangenen Sonntag in drei Landesparlamente eingezogen. Jetzt schlottern die „Altparteien“ (F. Petry). Dabei kam das Ganze ja ungefähr so überraschend wie das 18. Kollegah-Album des Jahres.

Doch woran lag’s? Alles nur Protest? Vielleicht. Hat die Kanzlerin die Sorgen und Nöte des Halbnazis von der Straße nicht ernst genommen? Wohl kaum. Denn dafür müsste der erst mal Sorgen und Nöte haben. Der behauptet zwar ständig, dass die Flüchtlinge „den Deutschen“ die Wohnung/die Arbeit/das Tetra Pak Pfirsich-Eistee wegnehmen. Stimmt aber gar nicht.

Wir glauben, die Politik spricht einfach nicht die Sprache der AfD-Wählerschaft. Also gehen wir mal mit gutem Beispiel voran und analysieren den Wahlsonntag mal so, dass ihn auch ein AfD-Wähler versteht. Hier ist unsere erschöpfende Analyse der Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz vom 13. März 2016 unter besonderer Berücksichtigung der kognitiven Fähigkeiten eines durchschnittlichen AfD-Wählers:

sagesAfD

SNL: Ariana Grande kann sie alle

Man stelle sich vor: Jay Z’s Musik-Streaming-Dienst Tidal läuft nicht rund (obwohl, so viel Fantasie braucht es dafür gar nicht). Die Technik hakt, die Streams schmieren ab. Was tun? Logisch, einfach die Praktikantin die Musik einsingen lassen. Die kann nämlich alles – von Britney bis Whitney.

Das kann allerdings nur klappen, wenn die Praktikantin Ariana Grande ist. Bei „Saturday Night Live“ mimte die einsfünfzig große Sängerin jetzt die Tidal-Praktikantin und intonierte mal eben ein halbes Dutzend Pop-Diven. Der Sketch war vielleicht nicht zum Wegschmeißen. Aber Grandes Gesang war auf jeden Fall zum Niederknien.