Buzz Aldrin vs. Trump – 1:0

Wenn der amerikanische Präsident über Wissenschaft und Weltraum spricht, kann das fast nur nach hinten losgehen. So geschehen bei seiner Rede über die Errungenschaften der NASA. Trump fabuliert reichlich Unsinn – und nicht jeder im Saal kann seine Meinung dazu gänzlich verbergen. Rechts hinter Trump steht der legendäre Apollo11-Astronaut Buzz Aldrin, der zweite Mann auf dem Mond, und spricht mit seinem Gesichtsausdruck vermutlich allen aus der Seele. Bei Trumps Satz „Irgendwann in der Zukunft werden wir zurückblicken und uns fragen, wie wir das ohne das All gemacht haben“, entgleisen Aldrin endgültig die Gesichtszüge:

Im Netz wird Aldrin dafür gefeiert. Viele Twitter-User sehen Aldrins Mimik gar als Sinnbild der Gefühlslage aller Amerikaner während einer Rede von Donald Trump an:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *